Studios vorgestellt : XVIVO

Ihr erinnert euch gewiss noch an den mit LightWave produzierten wissenschaftlichen Kurzfilm „The Inner Life of a Cell“ von XVIVO, der vor einigen Jahren Aufsehen erregte. Neben weiteren Künstlern, die mit XSI und Maya (in Kombination mit Redshift) im Team arbeiten, werkelt auch Brett Murrah mit seinem guten, alten LightWave noch dort, und die Jungs machen nach wie vor eindrucksvolle organische Animationen zu vornehmlich medizinischen Themen :

Brett ergänzt via FB, dass für diese Visualisierung ^ andere Software verwendet wurde, aber zum Beispiel folgende Projekte mit LightWave produziert worden sind : Palvarotene MOA und Idiopathic Pulmonary Fibrosis and the Effects of Treatment. ..

*Quellen : xvivo.net / youtube.com / redshift3d.com

Medizinische Animation

Brett Murrah präsentiert eine von Xvivo’s neuesten medizinischen Animationen, die er öffentlich teilen darf : „Sie ist ziemlich lang (6 min) und ich bin sehr stolz, daran gearbeitet zu haben! Ich lernte dabei viele Tricks. Hauptsächlich stammt alles aus Lightwave, mit Ausnahme einiger Intro-Aufnahmen von einer menschlichen Figur, von der Lunge oder vom Bilayer. Ansonsten waren noch Zbrush und AE mit im Spiel. ..“

ANIMATION Idiopathic Pulmonary Fibrosis and the Effects of Treatment

ANIMATION – Idiopathic Pulmonary Fibrosis and the Effects of Treatment

Das Studio XVIVO Scientific Animation ist in Wethersfield, ganz in der Nähe von New York, angesiedelt.

*Quellen : facebook.com / xvivo.net