LightWaver vorgestellt : David Ridlen

In einem aktuellen Statement äussert sich der bekannte VFX-Künstler David Ridlen zum Einsatz von LightWave 3D in Filmproduktionen und berichtet über seine langjährigen Erfahrungen in der Branche :

„Es geht um Jobs. Wenn ich eine Crew für ein Projekt aufstocken müsste, finde ich heuer viel mehr erfahrene Maya-Talente. Die besten Lightwave-Künstler, mit denen ich zusammengearbeitet habe, sind vor langer Zeit zu Maya oder Houdini gewechselt, weil die Entwicklung dieser Programme mit den Anforderungen der Feature-Produktion Schritt hielt, also jenem Bereich, wo der höchste Maßstab für CG liegt.

Die LightWave-Entwicklung stolperte viele Jahre vor sich hin, was meiner Meinung nach viel mit einem Programmierer zu tun hatte, der damals Entwicklungs-Chef war, anstatt diesen Posten mit jemandem zu besetzen, der sich wirklich mit den Produktionsbedingungen in der Branche auskennt. Nachdem dann endlich einer mit  ebendieser Produktionserfahrung Leiter der LW-Entwicklungsabteilung wurde, kam NewTek wieder auf Kurs. Ich weiß nicht, warum Rob Powers dann plötzlich wieder gegangen (worden) ist, aber das war kein gutes Zeichen.

Ja, LW-Fans sind voreingenommen. Der einzige Grund, warum LW gegenüber den anderen wichtigen Apps ausgewählt wurde, war, dass es billiger war. Es ist im Allgemeinen nicht `besser´ oder `einfacher´, obwohl ihr das vielleicht denkt. Es ist schlicht und ergreifend nur das Programm, welches ihr am besten kennt. Jede App hat Vor- und Nachteile. Ich arbeitete mit Maya- und Max-Teams zusammen, die in der gleichen Zeit ebenso gute Arbeit leisten konnten, wenn nicht sogar besser oder schneller. Aber leider wurde LW intern oder auch von aussen nicht in gleichem Maße unterstützt, wie andere Programme.

David Ridlen on Facebook

David Ridlen on Facebook

Wenn ich mich in meinem Umfeld so umschaue, scheine ich der letzte Mensch zu sein, der regelmäßig LW für Film-Produktionen verwendet. Und ich meine nicht für ein gelegentliches Modell oder ein Rendering. Zum Beispiel habe ich den umfassendsten Einsatz von LW in einem Spielfilm namens `Sin City´ geleitet. In jenem Jahr habe ich am Siggraph-Stand von NewTek nichts davon erwähnt, während Eyeon Sin-City-Demos auf mehreren Bildschirmen prominent in Loop-Schlaufe laufen ließ.

17 Jahre lang habe ich für Pixel Magic gearbeitet, dem einzigen Unternehmen, welches LW für wichtige Effekte und Charakter-Animationen in Filmen grosser Studios verwendet. Ich meine nicht nur für Oberflächen und Set-Erweiterungen oder einzig für Kurzfilme und direct-to-cable. Ich meine richtige Kino-Sachen. Trotzdem war Newtek bei der Unterstützung der Unternehmen, für die ich gearbeitet habe, bekanntermaßen `abwesend´. Jedes Mal, wenn wir unsere Arbeiten für LW-Demoreels anboten, war NewTek nicht interessiert.

Als wir Feature-Anfragen zusammenstellten oder Newtek wegen Projekten mit besonderen Anforderungen kontaktierten, war es stets schwierig, mit NT zu kooperieren. Ich weiß nicht warum, aber es war schlussendlich ihre eigene Beerdigung. Auch der Support von Drittanbietern anderer Programme im Kontext mit LW wird immer geringer. LightWave ist für bestimmte Aufgaben geeignet. Aber viele ältere Künstler und Post-Produktionshäuser rollen bei der Erwähnung von NewTek nur mit den Augen.

Wenn ich ein großes Projekt mit LW hochfahre und äussere, dass ich Dutzende oder Hunderte von FX-Shots für einen Kinofilm erstellen will, dann erwartete ich einfach, dass NT einen Schritt nach vorne macht und sagt : >>Toll, was können wir tun, um zu helfen?!<< Sie haben jedoch nie das geringste Interesse an etwas gezeigt, an dem ich gearbeitet habe, einschließlich des mit dem Oscar ausgezeichneten Green Book (?).

Das beste Beispiel für Support, das ich je erlebt habe, waren die RealFlow-Jungs von Next Limit. Sie waren einfach großartig! Vor ein paar Jahren nutzten einige von uns RF v1 für Direct-to-Video-Projekte und ich begann, Supportanfragen zu Problemen zu senden. Sie waren in der Gegentagszone in Spanien und wollten die Software jeweils über Nacht patchen und mir täglich und wöchentlich Fixes schicken!

Damals habe ich über 80 E-Mails verschickt und sie haben die RF-Technologie in der Zeit so stark entwickelt, weil sie ehrgeizig waren und erkannten, dass ich die Grenzen der RF-Technologie durchdrang und es für beide Seiten von Vorteil war, den Anforderungen unserer Produktion gerecht zu werden. Sie gaben mir dann kostenlose Lizenzen, seit ich versehentlich ihr Hauptbetatester wurde und sie haben cooles Material für ihre Reels produziert, was dazu beigetragen hat, dass sie ihren Markt erweitern konnten. SO sollte das funktionieren.

Wenn Newtek nicht darauf abzielt in der Produktion zu konkurrieren, wo ist dann ihre demografische Struktur? Wer setzt – angesichts dieser Umstände – für seine Animations- / FX-Karriere auf LightWave?“

*Quellen : facebook.com / newtek.com

Bryphi Statements .. on the Edge

Auf die immer wiederkehrenden NEXT-Update-Debatten wird in den Social-Media-Gruppen zunehmend hysterisch reagiert : „Geduld .. Geduld!“ schallt es da seit Monaten wie ein selbstbeschwichtigendes Mantra aus den Foren heraus. 😎 Wieso aber sollten engagierte LightWaver nicht über ihre Befindlichkeiten sprechen, während wir hier jahrelang gemeinsam im Wartesaal hocken. Zeit haben wir doch zur Genüge und LightWave-Blog-Einträge oder Group-Newsletter-Nachschub zum Schmökern gibts ja nun auch schon lange nicht mehr. Bryphi jedenfalls macht aus seinem Herzen keine Mördergrube und artikuliert in diesem Video-Statement mal wieder seine persönlichen Gedankengänge :

Bryphi zu einem anderen Thema : „Octane ist schon gandios, aber .. ich wollte auch mal die andere Seite beleuchten.“ :

*Quelle : youtube.com

Andrew Cross – LW Statement

„I do not want to start a another 18 pages of this thread. That said, I want to say that while I understand almost everything that has been posted on this thread and probably do not disagree with much of it. .. With that said, I want to emphasize that noone at NewTek is sitting around doing no work. The engineers are focused every day on making this the best version of Lightwave for you. I can tell you that we probably want to ship a product more than anyone on this forums wants us too … but our goal is and has always been to make things as best as we can for the users of the application and so have focused on continuing to make this the best Lightwave that we have made in a long time. We could obviously make a lot of people happy and make ourselves more money by just putting it out there but you are fans of Lightwave because that is not how we operate and because we truly try to make it the best product we can often at our own expense. We are not about to change that, it is who we are …“

Andrew Cross,
President and CTO,
NewTek

*Quellen : youtube.com / newtek.com / google.com

Gib uns Geduld, Herr, aber beeile dich

ZeitZeichen

HoffnungsSchimmer

Seid nicht entmutigt in diesem Moment. Die Informationen werden so bald wie möglich kommen, zum jetzigen Zeitpunk kann ich nur sagen, dass es sehr spannend für LightWave aussieht und ihr hier ein Team habt, das sehr hart daran arbeitet, um das Beste für die LightWave-Community zu gewährleisten. Wir freuen uns darauf, viele weitere Details mit euch zu teilen, sobald die Zeit reif dafür ist. ..“

*Quellen : newtek.com / Web-Bild

Bryphi’s Statement

Zum heutigen letzten Advent mal ein paar nachdenkliche Anwender-Gedanken zur Entwicklung von LightWave und zum Marketing der LW Group. Bryphi ist als leidenschaftlicher LWaver bekannt, und er redet sich hier quasi mal den geballten Schmerz von der Seele, nicht jeder mag all seine Ansichten teilen, aber man kann ihn inhaltlich verstehen. Vielleicht können seine aufrichtigen `Worte zum Jahresausklang´ ja auch ein bisschen was bewirken, in den Köpfen der kleinen Führungsriege unserer Softwareschmiede?

*Quelle : youtube.com

Powers – Statement

Rob Powers : „Ein Software-Paket widerspiegelt die Menschen, die es schaffen. Leidenschaftliche Entwickler geben Jahre ihres Lebens, um ein 3D-Paket zu erstellen und das muss respektiert werden. In einer Welt von simplen Abonnement-Systemen und öffentlichen Unternehmen, die Produkte in Abhängigkeit von Aktionärs-Forderungen vernichten,  steht die Lightwave 3D Group stolz und unabhängig den einzelnen Künstlern und Studios und dem kreativen Geist zur Seite. Für all jene von euch, die die Möglichkeit schätzen unter mehreren Möglichkeiten zu wählen und für diejenigen, die für kreative Freiheit und Individualität eintreten, gibt es nur eine klare Wahl – Join the Rebellion -. LightWave 3D.“

Knackige LW-Offerte .. für XSI-'Überläufer'

Knackige LW-Offerte .. für XSI-‚Überläufer‘

*Quellen : lightwave3d.com / facebook.com / autodesk.com

Hydra .. und die Wege der Pfadfinder

Foren-Statement von David Ikeda, einem durchaus streitbaren Programmierer aus dem LightWave Team, zur laufenden Entwicklung unseres Favoriten-Programms : „Auch wenn  ich bezweifle, dass das für alle ein Trost sein wird, ist die ‚Hydra Engine‘ doch ein Versuch, all jene Fehler der Vergangenheit zu korrigieren und tatsächlich einen Weg zu neuen Technologien zu finden, der letztlich auf die LightWave-Route ausgerichtet bleibt. Das kann wiederum so erscheinen, als ob wir hin und wieder vom Wege abkommen würden, aber wir sind in dieser Zeit nunmal auf einer Art Pfadfinder-Suche und versuchen trotz alledem so weit wie möglich auf Kurs zu bleiben, so dass wir doch stets unseren Weg zurück nach Hause zu unserem geliebten Hauptprodukt finden ..“

*Quelle : newtek.com

Platinum Platypus Inc.

LW-Firmen vorgestellt : Pete Sussi, Betreiber des New Yorker Unternehmens Platinum Platypus Inc., das kürzlich auch in einem LW Newsletter vorgestellt wurde, gab heute dieses optimistische LightWave-Statement in Facebook ab : „Erst haben wir ’ne Menge TV-Sachen und Sportstadien-Grafik gemacht und im letzten Jahr ist uns dann endlich der Sprung gelungen und wir konnten für eine Reihe von Filmen die Effekte realisieren. Unsere jüngste Produktion war ein Film mit Burt Reynolds und C. Thomas Howell. Leider können wir davon noch nichts zeigen, aber der Teaser sollte in etwa einem Monat rauskommen und das Ganze im nächsten Frühjahr dann in der Glotze laufen. Die Produzenten sind alle sehr zufrieden mit unserer Arbeit für ihre Budgets, wobei ja LW dabei auch ein kostengünstiger Eckpfeiler ist. Im September läuft unsere nächste Show und zur Zeit sind wir noch zu fünf Film- und vier Serien-Projekten in Verhandlung. Wir leben und sterben mit LightWave und sind stolz auf die Ergebnisse. Klar wünschte auch ich mir gelegentlich die eine oder andere 3D-Funktion mehr und natürlich fänd ichs auch gut, wenn hier in der Gegend noch ein paar mehr LW-Künstler unterwegs wären. Aber so arbeiten wir halt virtuell mit einigen tollen und erfahrenen Künstlern zusammen und freuen uns über die Entwicklung unseres ‚Farm-Teams‘. Yea, wenn man sich so umschaut : LW ist immer noch stark!“

*Quellen : facebook.com / platinumplatypus.com / krop.com / linkedin.com