OpenVDB-Effekt

+++ Lertola2 schreibt im Newtek-Forum : „Ich habe mal mit den OpenVDB-Tools herumgespielt. Oft habe ich Probleme, die Einstellungen in den verschiedenen Nodes zu verstehen. Aber heute bin  ich auf diesen Effekt gestoßen, den ich interessant finde und den ich gerne teilen möchte. Vor einigen Jahren arbeitete ich an einem Projekt, bei dem ich ein ähnliches Objekt herstellen musste. Das hat damals viel Mühe gemacht, daher ist es gut, nun einen automatischen Weg zu haben, um diesen Effekt zu erzielen. LW2020 Szenendatei angehängt.“ +++

*Quelle : newtek.com

2D-Bild zu 3D-Reliefbild via OVDB

+++ Mark Warner empfiehlt : „Man nehme ein Bild oder Foto und gebe ihm mit openVDB eine kleine 3D-Tiefe. Funktioniert nicht immer, ist aber praktisch zu wissen, dass dies möglich ist. Wenn das Bild quadratisch ist und der Würfel 1x1m groß, muss man keine Einstellungen im Bildknoten ändern – der Standardwert ist 1x1m, also wird alles ausgerichtet ..“ +++

*Quelle : youtube.com

Storm+Mesher

[OT] +++ Wahrlich beeindruckend, die Geschwindigkeit dieses Storm Mesher Tools +++ Es wäre schön, wenn der Fortschritt solcher Entwicklungen auch für LightWaver nutzbar werden würde +++ Zum Thema OpenVDB & Co .. hat Marjan soeben einen Thread in der grössten FB-Gruppe unserer globalen Community eröffnet +++ Möge auch die Implementierung von OpenVDB in LightWave noch weitere Verbesserungen erfahren .. +++

+++ EffectiveTDs hat mit Storm ein eigenständiges Simulationstool entwickelt +++ Zu den Änderungen der aktuellen Version 0.3 zählen ein neuer Partikel-Mesher auf VDB-Basis, die Implementierung eines Alembic-Partikel-Stitchers, verbessertes SPH-Verhalten, freie Wählbarkeit und Beweglichkeit der Kamera, hinzugefügtes Curl Noise For Force und etliche weitere Verbesserungen .. +++

*Quellen : facebook.com / youtube.com / effectivetds.com

Spline Control + OpenVDB

+++ Mark Warner‎ informiert kurz : „Ich habs nicht vergessen, will nur die Technik noch etwas verfeinern, bevor ich ein Tuto mache. ..“ +++

Haven't forgotten this, just want to finesse the technique a little more before doing a breakdown. Spline Control/openVDB. The design needs work the LW bit works a treat 😀

Gepostet von Mark Warner am Mittwoch, 6. November 2019

*Quelle : facebook.com

Was ist OpenVDB ?

[OT] In einem aktuellen Blog-Beitrag beschreibt Cedar Thokme eine seit 2018 auch in LightWave implementierte Technologie etwas ausführlicher : „OpenVDB ist eine Open-Source-C ++ – Softwarebibliothek, die eine neuartige hierarchische Datenstruktur und eine große Anzahl von Tools für die effiziente Speicherung und Bearbeitung kompakter Volumendaten umfasst, die in dreidimensionalen Gittern diskretisiert werden. Es wurde von DreamWorks Animation für die Verwendung in volumetrischen Anwendungen entwickelt, die normalerweise in der Spielfilmproduktion verwendet werden. Derzeit wird es von der Academy Software Foundation (ASWF) gewartet und entwickelt. Die Bibliothek wurde hauptsächlich von Ken Museth, Peter Cucka, Mihai Aldén und David Hill entwickelt. ..“

„.. In der Hollywood-Branche ging es seit jeher um Vielfalt, Offenheit und Zugänglichkeit für ein größeres Publikum. Dieselbe Vision prägt die Technologie hinter Filmproduktionen, Animationen und Postproduktionen, insbesondere wenn es um die Programmierung und den Umgang mit Bildern und massiven Grafikdaten geht. Heute spielen Software-Ingenieure eine wichtige Rolle bei der Weiterentwicklung des Filmemachens. OpenVDB wurde erstmals 2012/13 von Dreamworks Animation entwickelt und von ILM weiterentwickelt. DreamWorks läutete im Wesentlichen eine neue Ära der volumetrischen Speicherung und Verarbeitung ein. Seitdem ist OpenVDB in in den bereich von Mainstream-Produktionen übergegangen und wurde erfolgreich in großen Animationsfilmen wie „Der gestiefelte Kater“ (2011) und „Aufstieg der Wächter“ (2012) eingesetzt oder in ‚Drachenzähmen‘ (2014/2019) und bei vielen weiteren Projekten. OpenVDB wird heuer in den VFX-Abteilungen der Produktions-Pipelines von Animations- und anderen Filmemachern verwendet, insbesondere bei der Realisierung von volumetrischen Effekten wie Zerstörung, Explosion, Feuer, Flüssigkeiten, Wolken, Rauch und manchmal auch für Character-Effekte (CFX) wie Haare und Stoffe. Am typischsten bei volumetrischen Daten. ..“ (Weiter im Artikel / englisch-sprachig) +++

*Quellen : cebas.org / openvdb.org / youtube.com / wikipedia.org

Typografie mit OpenVDB & Co

+++ Da Bryphi derzeit leider keine neuen Tutorials mehr vorstellt, müssen wir uns einstweilen auf Mark Warner und andere LW-Kollegen verlassen +++ Typografie mit Splines, Partikeln und OpenVDB .. heisst Marks neuestes Tuto .. eine Schrift-Animation mit den nativen Splines, Partikeln und dem openVDB-System von LW 2019 +++ Verwender älterer LW-Versionen könnten stattdessen HVs verwenden +++ Sehr flexibel, wenn ihr Partikel und Wind FX beherrscht +++ Sekundäre Animationen, bei denen der Deformer zusätzlich zum openVDB-Meshing verwendet wird, helfen der Kreativität weiter +++ Alle Links zu den hier verwendeten Plugins findet ihr direkt unter dem YT-Video .. +++

*Quelle : youtube.com

Deep Rising FX v1.0 – Coming Soon

Deep Rising FX v1.0 ist ein vielseitiges Animationspaket für LightWave, das sich speziell der Simulation von Flüssigkeiten widmet und nun kurz vor der Fertigstellung steht. Der Begleittext beschreibt die neue Software folgendermassen : „Ein flexibles Partikelsystem treibt den Kern an, so dass verschiedene Simulationstechniken darin integriert werden können. Deep Rising FX bietet hoch detaillierte und realistische Fluidsimulationen und hat eine breite Palette von physikalisch basierten Fluideffekten in Petto. Die auf dem neuesten Stand der Technik basierende Software ist sehr künstlerfreundlich ausgelegt und bemüht sich, vorhersehbare und überschaubare Simulationen zu liefern, während sie weiterhin zugänglich bleibt.“ .. Das Toolset unterstützt das OpenVDB-Format und soll demnächst zum Endverbraucherpreis von stolzen 325 Dollores auf den diesbezüglich bislang ungesättigten LW-Markt geworfen werden. ..

FEATURE LIST +++ State of the art Lagrangian solver +++ Stable high velocity particles +++ Open boundary fluid simulations +++ Unlimited particles +++ Multiple cross platform particle cache formats (.bin, .bgeo and others) +++ Viscosity Forces +++ Surface Tension +++ Vorticity Effects +++ Adhesive particles +++ Versatile boundary handling +++ OpenVDB Meshing +++ Kinematic Objects +++ Multiple Fluid Sources +++ Custom Mesh Sequencer +++

*Quellen : deepfxworld.com / youtube.com / openvdb.org

OpenVDB @ LW

Aktueller Blog-Eintrag der LightWave Group .. kompakt ins Deutsche übersetzt : „Entschuldigt bitte, dass wir so lange keinen Blog-Post mehr hatten, wir haben inzwischen hart an der nächsten LW-Version gearbeitet. Während der Tests entstanden Szenen zu einem neuen Workflow, welcher im kommenden LightWave möglich sein wird und wir wollen euch diese Neuerung hier kurz vorstellen. .. Im Bereich visueller Effekte kommt es oft auf Produktionsdaten und Dateiaustausch an. Mit der Unterstützung des OpenVDB-Formats soll es im nächsten LW-Release möglich sein, Simulationsdaten aus anderen Programmen zu importieren, die diesen Standard unterstützen. .. Schaut euch einstweilen ein paar Houdini-Simulationen an, die Lino Grandi auf diesem Wege transferiert und im neuen LW-Renderer berechnet hat.“

*Quelle : lightwave3d.com