Mit Liebe und Octane gerendert

[OT] +++ Wenn Obst auf Gemüse trifft .. oder auch umgekehrt 😉 +++ Alternativ zum deutschen Sonntagsbraten, unterbreitet uns Bartek Kalinowski  einen vegetarischen Blick über den 3D-Tellerrand : „Vege Story – Rendered in Octane with Love.“ +++ Mit seiner geschmeidig in Houdini animierten `Story of two vegetables´ vermittelt der gute Mann eine furchtbar fruchtbare Ahnung von dem, was „FoodPorn“ bedeuten könnte .. +++

+++ Houdini, vellum?“ +++ „Yep, pure vellum. No keyframes, only sinus ;). All based on entagma materials.“ +++

*Quellen : facebook.com / vimeo.com / entagma.com

Ein Zimmer auf Schloss Loches

+++ Sven Dännart präsentiert weitere Renderings eines von seinem Team mittels LightWave & Octane realisierten 3D-Rekonstruktionsprojekts. Derzeit arbeiten neben Sven noch drei weitere fleissige LightWaver an den aufwendigen Visualisierungen : Stephan Friedrich, Henning Kleist und Mauro Corveloni. Die Jungs gewähren uns Einblicke in ein Zimmer (lateinisch „Camera“) von Chateau Loches (französisches Jagdschloss), welche eine Vorstellung davon geben, wie solch ein Raum zu Zeiten des Mittelalters eingerichtet gewesen und genutzt worden sein könnte. +++ Siehe auch: Gewölbe-Visualisierung +++

One of our latest projects, the "Camera" of chateau Loches in France, 3d reconstruction #lightwave #octanerender

Gepostet von Medievalworlds am Sonntag, 5. Mai 2019

*Quellen : facebook.com / wikipedia.org

V200 & Silberlinge

+++ Hans Kleton (NL) berichtet über sein aktuelles WiP „V200 & Silberlinge“, die Fortsetzung eines Projekts, das er früher schon mal gepostet hatte. Lokomotive und Wagen des Zuges hat er in LightWave umgebaut und dabei RizomUV zum „Abwickeln“ der Modelle und für die Texturierung Substance Painter verwendet. Gerendert wurde mit Octane. .. +++

Die Baureihe V 200.0 war eine der ersten Diesel-Streckenlokomotiven der Deutschen Bundesbahn. Ihre markante Optik entspricht dem typischen Industriedesign der 1950er Jahre.

Die Baureihe V 200.0 war eine der ersten Diesel-Streckenlokomotiven der Deutschen Bundesbahn. Ihre markante Optik entspricht dem typischen Industriedesign der 1950er Jahre.

+++ O-Ton Hans : „Die Originalmodelle stammen etwa aus dem Jahre 2004 und wurden nun von mir an neuere Erkenntnisse angepasst. Die Szene wiederspiegelt in etwa den Eisenbahn-Standard im Deutschland der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts. Die Lokomotive wird allerdings heute noch von der Hammer Eisenbahn für Traditionsfahrten eingesetzt.“ +++

*Quellen : artstation.com / wikipedia.org / museumseisenbahn-hamm.de

Kitchen – Pack 2

+++ Unser italienischer Kollege Umberto Celentano präsentiert eine weitere käufliche 3D-Szene für LightWave 2015 und OctaneRender, die von Alessandro di Fulvio erstellt wurde +++ Animiert und vorgerendert hat er die edle „Küchen-Garnitur“ hier allerdings mit einer Betaversion von Blender 2.8 und dem neuen Eevee-Renderer +++

*Quellen : omnivision.it / youtube.com

OctaneRender 2018.1 für LW – Beta

+++ OctaneRender 2018.1 für LightWave (Plugin-Version 2018.1.0.0) ist für LW 11.6, 2015.3 und 2018.0 Windows x64 und OSX verfügbar +++ Wie bei allen Betatest-Versionen wird angeraten, diese nicht in laufenden Produktionen zu verwenden .. +++

+++ Hauptsächliche Neu-Features sind : NV Link support on RTX 2080 and RTX 2080 Ti +++ Cryptomatte. Currently, in the LightWave plugin, the Instance ID is used also as Object ID due to its internal scene graph architecture +++ Vertex Attributes in the mesh objects. New options in the Octane object properties custom object plugin to configure the attributes to be extracted +++ New „Color Vertex Attribute“ and „Float Vertex Attribute“ nodes to retrieve the vertex attributes in the shaders +++ Deep render passes +++ Way less Volume Render Noise. New option in the kernels to disable this feature if the matching of the Octane v4 volumes is needed +++ Direct Levelset surface rendering. New option in the Octane volumetrics custom object plugin to configure the OpenVDB rendering to work with SDFs and assign their Octane material nodes +++ Scatter depth limiting (i.e. fast fog rendering) +++ Overall 5% faster than V4 stable (about 315 OB vs 298 OB in our tests) +++

*Quellen : otoy.com / youtube.com