Multiplane Compositing

+++ Mark Warner präsentiert ein weiteres Tuto, diesmal zum Thema Multiplane Compositing +++  3D-Animationen in 2D-Ebenen integrieren, ohne das Design zu verändern +++ Mit einem einfachen nodalen Setup jede gemappte 2D-Ebene entlang des Z-Achse verschieben und die Skalierung selbstständig sortieren lassen +++ Es ist alles live, so dass Änderungen an den Kameraeinstellungen die Skalierung auf jeder Ebene automatisch aktualisieren .. +++

*Quelle : youtube.com

LW 2019 – Nodale Cel Shader

+++ Seit längerer Zeit hatte man nichts mehr von ihm gehört, nun ist D. W. Burman wieder mit einem LW-Tuto am Start +++ In LW 2018 gabs auf nodalem Wege kaum Möglichkeiten, individuelle Cel Shader zu basteln, LW 2019 hat da augenscheinlich mehr auf der Pfanne +++ Jedenfalls unterbreitet uns Tutor Burman hier ein paar wahrlich interessante Vorschläge .. mit viel Potential zum eigenen Weiter-Tüfteln +++

*Quelle : youtube.com

Vom Winde bewegt ..

In diesem Tutorial beschreibt der altgediente LightWaver Michael Scaramozzino wie man vom Winde bewegte Pflanzen mittels Displacements und Gradients nodal animiert:

„Dies ist noch eine andere Technik, die ich in der 3D-animierten viralen Videoanzeige oben verwendet habe – Heads oder Tails? Die wehenden Pflanzen sind am Ende des Videos zu sehen. Es ist eine schnelle und einfache Art, Pflanzen zu simulieren, die sich sanft im Wind wiegen, ohne dass man die Pflanzen für die Animation riggen muss. ..“

*Quellen : dreamlight.com / youtube.com

Nodale Punktwolken-Animation

Heute lässt uns Master Bryphi mal wieder das eine oder andere Licht aufgehen, während er eine Möglichkeit demonstriert, wie die jeweils unmittelbaren Nachbarpunkte (respektive Objekte) eines innerhalb einer Punktwolke animierten Punktes .. nodal manipuliert werden können :

Die Ursprungs-Animation zu dieser Tuto-Idee ^ stammt von TurboIntrceptor :

*Quelle : youtube.com

Blinkende Lichter – Tuto

Für einen Kollegen im NT-Forum hatte Meister Bryphi kürzlich kurzerhand dieses „sprachlose“ Tutorial auf die Beine gestellt. Der Thread drehte sich um das Thema `massenhaftes, zufälliges Lichterblinken´ in einer Szene. Luxigons seien dafür eher ungeeignet und sowas manuell zu animieren, wäre nicht sonderlich professionell, also via Nodals ..

*Quelle : youtube.com