Mondfahrt-Projekte

+++ Nick Stevens zeigt erneut ein paar Raumfahrt-Visualisierungen +++ OBEN : Eine Darstellung der in den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts geplanten (leider nie verwirklichten) sowjetischen Mondlandefähre 😉 und UNTEN : Eine Mondlandung im „Colliers-Stil“ ..  +++

*Quellen : twitter.com / youtube.com

Free X-15 Model

+++ Freies X-15 Modell für wochenendliche Space-Spielereien +++ Auf den ersten Blick fein modelliert, aber die Details liegen eher in den aufgeschweissten Texturen +++ (Was Bemalungen doch so ausmachen können, gell ..) +++

+++ XswampyX hat eine der gezippten Sketchup-Varianten in ein LW-2019-Modell umgebaut .. und auch Nick Stevens hats gleich mal artgerecht durchgerendert .. obwohl, so hoch ^ hinaus ist die wirkliche X-15 dann vielleicht doch nicht gedüst? 😉 +++

*Quellen : newtek.com / twitter.com / wikipedia.org

Space Station from `2001´

+++ Vorbeiflug der Raumstation aus Stanley Kubrick’s berühmten Kinofilm `2001 – Odyssee im Weltraum´, diesmal von unserm LW-Kollegen Nick Stevens in 4K mit 50 FPS gerendert : „Ein Re-Render (mit hoher Bildrate und UHD) von einem der Modelle, auf das ich am meisten stolz bin : die Raumstation aus `2001´. Also am besten im Vollbild-Modus anschaun und vorher die höchstmögliche Auflösung einstellen!  ..“ +++

+++ Nick : „So obviously best seen full screen and high resolution!“ +++

+++ „.. Aufgemerkt : Ich habe das NICHT gemacht, weil ich vielleicht dächte, irgendwie besser als Kubrick sein zu können oder gar, dass CGI sein Meisterwerk in den Schatten zu stellen vermag. Ich habe es getan, weil ich den Film liebe und weil ich ausprobieren wollte, wie nahe ich dem Original kommen kann. Und ich habe dabei wirklich viel gelernt, die Beleuchtung war eine echte Herausforderung und es war auch ziemlich anstrengend, all die feinen Details des Modells so nachzubasteln, dass die Station am Ende glaubwürdig erscheint. Die Oberflächen waren auch knifflig, anscheinend verwendete Kubrick echte Anti-Nuklear-Farbe. .. Übrigens ist wieder alles, wie gewohnt, in Lightwave 3D entstanden.“ +++

*Quelle : youtube.com

Luna 16

+++ Fleissig werkelt Nick Stevens in seiner britischen 3D-Raumfahrt-Garage >StarBase1< vor sich hin +++ Heute gewährt er uns einen Rundumblick auf `Luna 16´, die Landefähre jener ersten sowjetischen Mondmission, welcher es im September 1970 gelungen war, Gesteinsproben vom Erdtrabanten zur Erde zurückzubringen +++ Und wie stets hat Nick all das in Lightwave realisiert .. +++

*Quellen : vimeo.com / wikipedia.org

Barsoom Station

+++ Nick Stevens berichtet über ein weiteres 3D-Projekt : „Es ist noch nicht ganz fertig – hier schon mal ein Kameraflug um das Space Habitat `Barsoom Station´ herum, welches den Mars umkreist. Das Design basiert auf einer Bernal Sphere, aber Eagle Sarmont hat das Spiegelsystem neu gestaltet, um mehr Licht zu sammeln, damit es in der Mars-Entfernung auch funktioniert. Die Ringe aus kippbaren Spiegeln lenken Licht durch die Fenster und in die landwirtschaftlich genutzten Ringe. Wie üblich wurde alles in Lightwave 3d gemacht.“ +++

*Quelle : vimeo.com

Babylon 5 – Szene

+++ Auch unser Raumfahrt-Enthusiast Nick Stevens (Starbase 1 / UK) ist wieder am Ball .. mit einer Babylon5-Animation in 4K-Auflösung +++ „Lange ist es her, dass ich ein B5-Rendering gemacht habe. Die Animation zeigt, wie ein Erdstreitkräfte-Zerstörer eine böse Überraschung auf dem Jupiter erlebt. Besonderer Dank geht an Kevin Gill für den Hintergrund. Farben und Kontrast habe ich noch etwas optimiert. ..“ +++

+++ PS. Nick ist übrigens (als `Runny Monkey´) auch auf Twitter aktiv .. +++

*Quelle : vimeo.com

Experiments with Gaea

+++ Nick Stevens aka `StarBase1´ berichtet : Hallo zusammen, ich habe das neue Gaea-Terrain-Tool mit Lightwave verwendet und bin ziemlich beeindruckt. Es wurden Maps mit hoher Bittiefe oder OBJ-Dateien erstellt und die Erosionsoptionen sind wunderbar realistisch – es können separate Maps von Sachen wie Schwemmland, erodierten Bereichen und dem Endpunkt der Ablagerungen erstellt werden, die auch bei der Texturierung helfen. Jedoch stosse ich auch an die Speichergrenzen, wenn ich die Maps als Displacement auf einer Subdiv-Oberfläche von ungefähr 4k x 4k mit 16 Millionen Polys verwende. (Bei LW 2019 und LW 11.6 bemerke ich da keinen signifikanten Unterschied). Gibt es eine Möglichkeit (außer einem teuren Speicher-Upgrade) mehr zu verwalten? ..“ +++

+++ „I imported a 16 bit DEM of the Moon, (image one), ran erosion over it, and then exported it again. This could be a really powerful way of processing real data to get something unique, or possibly importing low res DEM, and adding fine detail, This moves smoothly between the 2 elevation maps.“ +++

+++ „I’m pleased with the result – particularly the way that even close up there are no artefacts. There does seem to be a kind of wall around the rim, I suspect this is an effect of AA on the displacement map edge.“ +++

*Quellen : vimeo.com / quadspinner.com