Erforschung visueller Effekte

+++ Kürzlich veröffentlichte Quantum Arc Media in ihrem Youtube-Channel dieses fast halbstündige Interview mit unserm amerikanischen LW-Kollegen Kelly (Kat) Myers +++ Rose Donahue sprach mit dem Emmy-Preisträger über die VFX-Branche, die Höhen und Tiefen seiner Karriere, seine bevorzugten Programme und über den Einstieg in die VFX-Welt .. +++

+++ Im Video seht ihr Ausschnitte aus CARGO, BATTLESTAR, IRON SKY, .. Produktionen, an denen Kelly innerhalb der letzten 25 Jahre mitgearbeitet hat +++

*Quellen : youtube.com / imdb.com

Deep Rising FX – Aktion

+++ Wenn du teilhaben möchtest .. an dieser aktuellen Gruppenkauf-Rabattaktion, die der umtriebige Kelly ‚Kat‘ Myers auf die Beine gestellt hat, sende eine E-Mail an support@liberty3d.com mit dem Betreff : „I’m in“ und deinem Vor- & Nachnamen, der LW-Product-Lock-ID und deiner bevorzugten E-Mail-Adresse im Text +++ Das Gruppen-Angebot endet am 31. August um Mitternacht +++ Weitere Details findest du im Beitrag +++ Kelly meint : „Ein richtiges Fluid-System ist eine Sache, die LW hätte längst an Board haben sollen, zumindest gibt es mittlerweile Deep Rising FX 2.0 (zu einem Preis von 249.99$), wenn eine gewisse Anzahl von Interessenten zusammenkommt ..“ +++

Deep Rising FX – Group Buy-in!

*Quellen : liberty3d.com / deepfxworld.com

TurbulenceFD – Special

Für eine Sonderaktion haben sich die Jungs von Liberty3d.com und Jawset.com wieder mal zusammengerauft. Jawset offeriert der Community kurzzeitig einen TFD-Mengenrabatt, der normalerweise für Studios reserviert ist. Bei diesem Gruppenkauf-Szenario fungiert Liberty3d.com quasi als „Studio“, indem es die Namen von LightWave-Anwendern sammelt, die eine Kopie von TFD kaufen möchten, und dann das Ganze als Sammelbestellung abhandelt. Weiss der Geier, ob das nicht auch irgendwie einfacher ginge, jedenfalls will man augenscheinlich soviele Nutzer wie möglich zusammentrommeln, um den grösstmöglichen Deal über die Bühne zu bringen. Auch ein Tool-Entwickler wie Jawset muss schliesslich in einer zunehmend heftiger taumelnden Welt für Krankenversicherung und Render-Rente vorsorgen. ..

Bisher haben wohl 13 Leute zugesagt, was den „Einzelplatz“-Preis auf etwa 300$ runterschraubt. Jeder zusätzliche Teilnehmer drückt die Kosten pro Kopie weiter nach unten. Obendrein solls einen Rabatt-Coupon für Kat’s TFD-Trainings-Videos geben. Wer also schon immer zarte Rauchwolken in LightWave simulieren wollte und heimlich mit diesem Tool geliebäugelt hat, kann wohl noch bis Dienstag? an  kat@liberty3d.com  mailen und sich auf die Besteller-Liste dieses Tool-BestSellers setzen lassen. ..

*Quellen : liberty3d.com / mailchi.mp / youtube.com / jawset.com

UberCam 2.0 – Preview

Kelly ‚Kat‘ Myers präsentiert ein erstes Vorschau-Video über die Verwendung des VR-Headsets Oculus Rift DK1.1 mit den LW-eigenen Virtual-Studio-Tools und dem UberCam-2.0-Update, das schon bald über liberty3d.com erhältlich sein soll. Derzeit funktioniere die neueste Version des LW-Plugins mit Oculus Rift auf PC und Mac, mit Oculus Rift 1.1 und 2.0 Developer-Kit-Units auf LW ab Version 11.6.3. Die Tracking-Unterstützung für die Kopfdrehung mit der VR-Brille sei dabei nur ein Teil der Arbeit, es sollen auch eigene Bild-Filter für die steroskopische Side-by-Side-Format-Kamera von Liberty 3D implementiert worden sein, mit denen Standbild- oder Animations-Berechnungen aus Lightwave in der Oculus-Rift-Display korrekt verzerrt anzeigen. ..

Darüber hinaus seien die Floating-Viewer-Windows fast fertig, welche Stereo-3D-Displays (3D-Fernseher) in einer Vielzahl von Formaten und natürlich auch Oculus Rift unterstützen und LightWavern ermöglichen sollen, eigene 3D-Szenen im Layout mit korrekten Linsenverzerrungen für jedes Auge darzustellen. Das UberCam-Update soll also Lightwavern ein komplettes VR-Production-Kit direkt innerhalb von LW zur Verfügung stellen, ohne dass man seine Szenen extra in eine Game-Engine – wie etwa Unity3D oder Unreal – exportieren müsse. Das Tool böte praktisch alles, was man zum Erstellen und Betrachten von VR-Sets und sphärischem 360-Grad-Kino benötigt, beispielsweise für die Vorschau von Spiele-Levels, Architektur-Visualisierungen oder ähnlichem.

*Quellen : oculus.com / youtube.com / liberty3d.com