Der Komet

[OT] +++ 2016 wurde eine spannende Weltraum-Mission beendet +++ Das Rosetta-Raumschiff unternahm sein letztes Manöver : Eine kontrollierte harte Landung auf dem Kometen Churyumov-Gerasimenko (67p) +++ Zuvor hatte `Rosetta´ den Kometen über zwei Jahre lang begleitet +++ Während dieser Zeit sammelte die Sonde wertvolle wissenschaftliche Daten, brachte einen kleinen Lander auf die Oberfläche des Kometen und machte eine Vielzahl von Aufnahmen +++ 2017 veröffentlichte die ESA über 400.000 Bilder der Mission +++ Basierend auf diesem Material haben Motion Designer Christian Stangl und Komponist Wolfgang Stangl einen Kurzfilm erstellt +++ Bei den hier gezeigten Sequenzen handelt es sich um digital aufbereitetes Realmaterial der Sonde .. +++

+++ Nun .. lehnt euch zurück, lasst euch in Raum & Zeit fallen und dabei einfangen und inspirieren von der kühlen Schönheit dieses fremdartigen Himmelskörpers, der weit draußen in den Tiefen unseres Sonnensystems seine Bahn zieht +++ PS. Direkt unter dem Vimeo-Video findet ihr weitere Links zur Mission und zu den Machern des Animationsfilmes .. +++

*Quelle : vimeo.com

Comet Capture Animation – Breakdown

Isaac Botkin von `Outside Hollywood´ : Dies ist ein Animationsprojekt für das `Challenger Center´, eine pädagogische Gruppe, die Kindern Wissenschaft, Technologie, Technik und Mathematik beibringen will, indem sie diese in eine simulierte Raumstation oder NASA Mission Control Room entführt und sie mit mathematischen und technischen Herausforderungen wie in einem Space Camp konfrontieren. In diesem speziellen Szenario geht es um das Kombinieren von Sonden, ferngesteuerten Fahrzeugen, inklusive Flugbahnen und das Beobachten der Ergebnisse auf verschiedenen Ausrüstungskonsolen, um einen anfliegenden Kometen abzufangen. ..“

„Ich musste mehrere Aufnahmen von der Erde und vom Kometen machen, sowie Szenen von der Sonde, die in ein Raumschiff eingefügt und von der ISS gestartet wurde, und verschiedene Animationen, die den Erfolg oder Misserfolg der Kometen-Abfangmission darstellen. Dafür konnte ich ein paar NASA-Ressourcen nutzen, wie deren grobes ISS-Modell und viele hochauflösende Satellitenbilder für das Erd-Objekt, aber die meisten Elemente wurden in LightWave 3D neu modelliert, animiert und gerendert. Zum finalen Schnitt und zum Zusammensetzen und Erstellen der Sonnensystemkarte habe ich After Effects verwendet. Die Musik hat Ben Botkin komponiert.“

*Quellen : vimeo.com / challenger.org