Living in a Box

+++ „Über den Tellerrand hinaus denken“ .. +++ Tischbein macht auf einen vielfach preisgekrönten Blender-Kurzfilm aufmerksam +++ Manchem Zeitgenossen mag das Thema bekannt vorkommen : In einer Box leben Seite an Seite, quasi in Reih & Glied, ein paar flachköpfige Kreaturen +++ Dabei wäre der Begriff „leben“ hier wohl etwas übertrieben, eher existieren sie lahmarschig vor sich hin und nebeneinander her +++ Bis eines Tages .. ein neuer Junge mitten unter ihnen heranwächst! +++ Doch seht selbst, nehmt euch ein wenig Zeit und Musse .. +++

+++ Auch die Coverstory des aktuellen Printmagazins DIGITAL PRODUCTION 04 : 2019 (von Mirja Fürst) beschäftigt sich mit diesem Werk : „Das Herzensprojekt von Dušan Kastelic ging uns nicht mehr aus dem Kopf, und es ist an der Zeit, über den `Besten Character´ zu sprechen.“ (S. 134) +++

*Quellen : digitalproduction.com / vimeo.com

Cool Animation Character

+++ In seiner neuesten LW-Tuto-Serie beschäftigt sich Robby mit der Modellierung eines jugendlichen Comic-Charakters +++ Wenn ihr diese Übung komplett durchziehen wollt, dann besucht hin und wieder seinen YT-Channel Robby’s Art, wo der gute Mann peu a peu insgesamt sieben frei nutzbare Videos zum Thema anbieten will .. +++

*Quelle : youtube.com

TrueFillet

+++ Nicht ganz neu, aber wieder mal erwähnenswert : TrueFillet ist ein interaktives LW-Modeler-Tool zur Rundung harter Ecken und Kanten .. vom polnischen Coder TrueArt entwickelt +++ Da der LightWave-Modeler über die letzte Dekade kaum verändert wurde, scheinen solche Plugins auch heuer noch zu funktionieren .. +++

*Quellen : trueart.pl / youtube.com

Christophe Desse im Interview

+++ Am 1. August 2019 veröffentlichte `The Gnomon Workshop´ dieses Interview (frei übersetzt) +++ Christophe Desse ist ein gefragter 3D-Umgebungs- und Technik-Künstler, zu dessen Werken von der Kritik hochgelobte Computer-Games gehören. Desse ist in Santa Monica ansässig, arbeitet tagsüber bei Naughty Dog und liefert qualitativ hochwertige Inhalte. Nachts kreiert er gerne Cartoons, stilisierte Charaktere und hochgetunte Muscle-Cars. Darüber hinaus teilt Desse mit den Schülern des Gnomon-Workshops seine unschätzbaren Erfahrungen, seinen präzisen Arbeitsablauf und viele praktische Tipps und Tricks. Um einen Draht zu Christophe zu bekommen, besucht seine Gnomon-Tutorials, Art-Station-Galerie und seine Website .. +++

Zum Interview mit Christophe Desse (engl. Original)

Zum Interview mit Christophe Desse (engl. Original)

GW: Wie haben Sie Ihr Handwerk in Bezug auf Umgebungskunst, Rendering, Texturierung und dergleichen verbessert? Ist ein Bereich nach vorne gerückt oder haben sich alle Themen gleichzeitig entwickelt?

CD: Gute Frage. Als ich anfing, mich in 3D zu beschäftigen, gab es weder Internet noch Schule, um es zu erlernen, musste ich Autodidakt werden. Meine Hauptmotivation bestand nicht darin, Technik oder Arbeitsabläufe von Software zu trainieren und zu verbessern, sondern erstmal Werkzeuge zu erlernen, mit denen ich Welten, Kreaturen und andere alberne Dinge erschaffen konnte, die meine Vorstellungskraft bevölkerten – und immer noch bevölkern. Außerdem konnte man damals nicht so einfach auf die Modellierung zugreifen wie heute. Ich musste zuerst lernen, wie man modelliert, dann shadert und texturiert und schließlich wie man rendert. ..

Weiterlesen

Cowpokes and Robuts

+++ „Ein Teil Spaghetti Western, ein Teil Wes Anderson, ein Teil Langeweile und ein großer Löffel Angeberei“ +++ Der britische LWaver Steve Bjorck präsentiert mit seinem Kurzfilm `Cowpokes and Robuts´ den vielleicht kürzesten Western der Filmgeschichte und zugleich das Werk mit dem höchstwahrscheinlich extremsten Missverhältnis von Inhalt zu Titel-Vor-und-Abspann .. +++ 😉

+++ Modellierung, Animation, Compositing und Scoring liefen innerhalb von 8 Tagen über die Bühne +++ Verwendete Software : Lightwave 3D, Octane, Substance Painter & After Effects .. +++

*Quelle : vimeo.com