Rühriger „Animationsdinosaurier“ ?

DP Ausgabe 02/2015 - Inhaltsübersicht

DP 02/2015 – Inhalt

Angesichts seltener Erwähnungen von LightWave in den heimischen Medien greifen wir diese Zeile aus der aktuellen DP-Inhaltsangabe mal auf : „Lightwave 2015 – Der Animationsdinosaurier rührt sich noch einmal: Überraschend kam ein Update zu Lightwave. Aber lohnt es, sich dieses anzuschauen?“ (Digital Production – Ausgabe 02/2015 – Seite 44). ..

Zugegeben, nach anfänglicher 3D-Euphorie in den 90er Jahren ist es hierzulande etwas stiller um LightWave geworden. Es ist, wie es ist : in der deutschen Branche hat sich unser ‚Bolide‘ nicht durchsetzen können. Gab es zu den Hoch-Zeiten des Programms dereinst vielleicht mal tausend Fans, kann man heuer schon froh sein, wenn im deutschsprachigen Raum vielleicht noch hundert LightWaver aktiv sind. Auf alle Fälle hat dieses ‚Fossil‘ etwas mehr als nur seinen nostalgischen Charme in die Zukunft hinüber retten können. So reiten einige dt. Studios weiterhin standhaft auf der ‚LichtWelle‘ weil man zweifellos feine Sachen damit fabrizieren kann. Wenn man seine Pipeline drum herum gezimmert hat, kann man durchaus spezielle Aufgabenbereiche damit abdecken. Letztendlich sind eh stets die Künstler entscheidend, die mit Talent & Erfahrung ein Tool handhaben. .. Fakt ist, für einen bekennenden LWaver wurde es in den vergangenen Jahren zunehmend schwieriger irgendwo auf dem (im Vergleich zu den USA überschaubaren) deutschen 3D-Markt unterzukommen, weil die meisten Studios mittlerweile auf den mächtigen AD-Mainstream eingeschwenkt sind. Aus diesem Grund orientieren sich wohl auch zunehmend 3D-Neulinge gleich auf andere Plattformen, um nachhaltige 3D-Brötchen backen zu können, wer will es ihnen verübeln. .. So ist LightWave 3D mittlerweile zu einem Nischenprodukt  geworden, dessen Weiterenwicklung vom Haupthaus NewTek und seinem Abkömmling ‚LightWave Group‘ eher .. na sagen wir etwas sporadisch betrieben wurde. Wichtige Animations-Innovationen kamen eher von anderen Software-Schmieden. .. Sei’s drum, selbst wenn es nur schleppend vorangehen sollte mit unserem ‚Dino‘-Proggi, so macht es mir persönlich immer wieder Spass, dieses steampunkige LightWave mit seiner spartanischen Oberfläche zu starten und irgendwas Kreatives darin auszubaldovern. Aber ich bin ja selbst schon fast ein Fossil und als 3D-Seiteneinsteiger und semiprofessioneller Hobbyist auch nicht das Mass aller Dinge. Möge die 3D-Welt da draussen bunt und vielfältig bleiben und nicht zu einem einzigen Mainstream-Klumpen verschmelzen. ..

*Quellen : digitalproduction.com / lightwave3d.com

4 Gedanken zu “Rühriger „Animationsdinosaurier“ ?

  1. Die DP ist nach meiner Erfahrung eine Autodesk-Zeitung.
    Kein Wunder also, daß man dort so über LW berichtet.
    Ich hatte dieses „Blatt“ immer wieder mal als Abo, LW-Tutorials auf Cinema4D-Niveau 😉 – Nö, sowas kann man nicht wirklich Ernst nehmen.
    Da ist wohl CGC online etwas „objektiver“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.