The Round

+++ Unser französischer LW-Kollege Denis Pontonnier berichtet über ein Projekt : „Ich habe gerade das Kino-Visum für den öffentlichen Vertrieb dieses 52minütigen Kurzfilms erhalten : `La ronde des saisons et son Tier Totem´ (`The round of seasons and its animal totem´ / `Die Jahreszeit und ihr Tiertotem´) – eine Dokumentarfilm-Animation, die Ende 2018 fertiggestellt wurde. Daher habe ich ältere Lightwave-Versionen (vor LW2018) verwendet. Auf meiner WebSite gibts `ne kurze Projekt-Beschreibung dazu.“ +++

The Round Trailer @ Vimeo

Trailer @ Vimeo

+++ „.. Im Vimeo-Trailer ^ gibt es nur zwei Realaufnahmen, alles andere ist animiert. Im grossen Ganzen gibts wohl aber kaum Chancen, den Film zu verbreiten. Im vergangenen Jahr habe ich das Werk bei zehn Kurzfilmfestivals getestet, ohne grossen Erfolg. Bei der Budgetplanung hatte ich rund 15.000 Euro veranschlagt, aber am Ende wurde alles mit schlappen 5500 Euro gestemmt, hauptsächlich für die Maschine (i7 16 Mb RAM) und die Kameras. War gar nicht so einfach, weiter zu programmieren und die Animation durch 24/24h-Rendering zu optimieren, da musste ziemlich improvisiert werden zwischen CG- und Video-Inhalten. Hier ist also nichts perfekt, wieauchimmer, es war eine gute Herausforderung für einen solchen Workflow und auch in Bezug auf die Verwendung eigener Plugins. ..“ +++

*Quellen : newtek.com / vimeo.com / dpont.pagesperso-orange.fr

Ein Gedanke zu “The Round

  1. +++ Denis ergänzt im NT-Tread : „Ich bin auf 4 Plattformen außer Freeway vertreten und habe kein Budget für Gebühren. Es scheint, dass Einträge geschlossen wurden. .. An der Filmlänge würde ich nichts ändern, ich denke , es geht weniger um Selbstzufriedenheit, sondern eher um Kontemplation. .. Natürlich verstehe ich, dass sowas für ein grösseres Publikum langweilig sein kann. Auf meiner Seite erfahrt ihr auch was zu der Möglichkeit, eine Vorschau des ganzen Films auf Vimeo zu sehen, allerdings in ebenso eingeschränkter Auflösung und Bitratenqualität wie beim Trailer. Ich hoffe, ihr versteht, dass dies nur per E-Mail möglich ist. Danke für eure Kommentare, Denis.“ +++

Schreibe einen Kommentar