3D-Komprimierer `Draco´

[OT] Unser alter Kollege `Tischbein´ verweist auf Draco, eine quelloffene Bibliothek zum Komprimieren von 3D-Daten, welche derzeit von einem Google-Team entwickelt wird. Damit würden sich Poly-Meshes und Punktewolken-Daten schneller und effektiver als mit GZip „schrumpfen“ lassen :

Mit Draco sollen Anwendungen, die 3D-Grafiken verwenden, deutlich kleiner werden, ohne dass sie in ihrer Darstellung beeinträchtigt sind. Damit könne man beispielsweise Apps flotter herunterladen und 3D-Grafiken, VR- und AR-Szenen schneller übertragen, laden und wiedergeben. ..

*Quellen : heise.com / googleblog.com / youtube.com / wikipedia.org

Schreibe einen Kommentar