VIZRT übernimmt NewTek

+++ Es scheint wohl doch kein Aprilscherz gewesen zu sein : Am gestrigen 1. April 2019 wurde unser LightWave3D-Mutterhaus NewTek an das Unternehmen VIZRT verkauft +++ Möglicherweise stand solch ein Schritt schon längere Zeit im Raum, da sich der alternde NT-Gründer Tim Jenison allmählich Gedanken über seinen Abschied vom Unternehmer-Dasein und damit auch über die Art der Weiterführung seines „Vermächtnisses“ machen musste .. +++

Übernahme

Übernahme durch  VZRT

+++ Was diese Übernahme nun konkret für die Weiterentwicklung von LightWave 3D bedeutet, ist noch gänzlich offen, immerhin besteht eine Hoffnung für die globale LW-Community, da auch der neue Besitzer für Innovationen in der Branche steht +++ Michael Hallén, der derzeitige Präsident und CEO von Vizrt, wird das Gesamtgeschäft leiten und Dr. Andrew Cross, der aktuelle President und CTO von NewTek, soll Forschungs- und Entwicklungs-Chef des kombinierten Unternehmens werden +++ Beide Firmen werden sich am kommenden Sonntag (7. April) während der NAB 2019 ihren Kunden, Partnern und der Presse präsentieren +++ Dort wollen dann Führungskräfte beider Seiten auch weitere Einzelheiten zur Akquisition mitteilen .. +++

+++ Hier ^ hört und seht ihr den scheidenden Newtek-Chef nochmals während eines Interviews auf der NAB 2018 +++ Tim Jenison galt als visionäre Kraft hinter der Desktop-Video-Revolution. 1985 gründete Jenison NewTek und war Vorreiter bei der Entwicklung einer Reihe äußerst erfolgreicher Produkte, darunter DigiView (der erste Video-Digitalisierer für einen Computer), DigiPaint und Amiga Video Toaster. Die Grundlagen von Technologie und elektrischem Equipment hatte Jenison von seinem Vater gelernt, der eine Elektrotechnikfirma leitete. Nachdem er in jungen Jahren das Klavierspielen erlernt hatte und sein Keyboardtalent bemerkte, schmiss er das College, um sich einer Rockband anzuschließen, wo er natürlich ständig daran arbeitete, die Soundausrüstung zu verbessern. Tim Jenison war wohl einer der ersten PC-Enthusiasten in diesem Bereich. In den späten 70er Jahren sah er den Computer als integrierendes Medium für seine verschiedenen Leidenschaften : Elektronik, Musik, Film und Video. Er entschied, dass die Gründung eines Unternehmens der beste Weg sei, seine Bemühungen um die Entwicklung anspruchsvoller, aber erschwinglicher Video-Software-Tools voranzutreiben, die jeder ähnlich ambitionierte Zeitgenosse nutzen könne. .. +++

*Quellen : newtek.com / vizrt.com / youtube.com