DS9 Space Battle – Frisch gerendert

+++ Star Trek: Deep Space Nine `Sacrifice of Angels´ Space Battle – 1997 & 2019 (HD) +++ 1997 Originalsequenz & 2019 Re-Rendering / Recomp für den Dokumentarfilm `What We Left Behind´ .. realisiert von Mojo und David Clark : „Für dieses Update haben wir brandneue Modelle der `Defiant´ und `Cardassian Galor´ verwendet. Andere Modelle bekamen eine neue Textur. Die gesamte Beleuchtung wurde überarbeitet, ebenso wie frische Pyro, Laser FX und ein neues Sternenfeld. Alle Animationsdateien sind jedoch die Originale, sodass Bewegungen und Kameraführung exakt mit dem Original von 1997 übereinstimmen (abgesehen von der geringfügigen Neukomposition für Breitbild). Die neue Sequenz verwendet moderne Compositing-Techniken, während jede Aufnahme des Originals als ein Rendering ausgeführt wurde, komplett in der Kamera. Alles wurde in Lightwave 3D gemacht. ..“ +++

+++ „.. Dies war die erste Folge von DS9, die CGI verwendete, und es war eine plötzliche Entscheidung. Die erste Hälfte des Kampfes wurde von Digital Muse und die zweite Hälfte (was Sie hier sehen) von Foundation Imaging produziert. Wir hatten zwei Wochen Zeit, um alle Modelle für die StarTrek-Bibliothek zu erstellen, und zwei Wochen, um sämtliche Aufnahmen zu machen. Es war zeitlich knapp und ein kleines Wunder, dass die Arbeit so gut lief. Davon abgesehen war es ein Nervenkitzel, zurück zu gehen und die Szene ordentlich zu beenden. Wenn die Fans lautstark genug sind, würden wir gerne DS9 und Voyager remastern. Lasst es CBS wissen, dass ihr die HD-Version von allen Trek-Shows auf CBS All Access sehen möchtet!“ +++

*Quellen : youtube.com / wp.trekzone.de

War of Worlds 2019

[OT] +++ David Ridlen : „Wie würden Menschen mit einer außerirdischen Invasion im Jahr 1895 umgehen? Es war eigentlich immer mein Wunsch, dass der `Krieg der Welten´ in der ursprünglichen Zeit spielt!  Hier habe ich mal Visuals aus der dreiteiligen britischen Miniserie War of the Worlds mit dunkler Ambient-Musik (Titel Subo Contages des Erotomechaniks-Projekts von Coph Nia & Mindspawn) kombiniert.“ +++

*Quelle : youtube.com

Virtueller Messestand

+++ Thomas Solbach stellt sein Projekt `Virtueller Messestand´ vor : „Lightwave und Octane wurden für die Erstellung der Panoramen eingesetzt. Alles weitere wurde in Pano2vr realisiert.“ +++

Virtuelle Messebegehung im Webbrowser

Virtuelle Messebegehung im Webbrowser -> virtueller-messestand.de

+++ Projekt-Info @ Homepage : „Unsere individuell erstellten Renderings (360-Grad-Panoramen) enthalten unter anderem Multimedia-Inhalte, 3D-Objekte und Live-Chats. Sie können als web-basierte Ergänzung oder als gänzliche Alternative zu klassischen Messeauftritten eingesetzt werden. Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. Durch die fotorealistischen Renderings und durch die zahlreichen Komponenten, wie zum Beispiel den Live-Chat und die Video- und 3D-Techniken, eröffnen sich nahezu grenzenlose Spielräume für Ihren individuellen, webbasierten Messeauftritt.“ +++

*Quellen : facebook.com / ggnome.com / virtueller-messestand.de

Spacecraft Card Deck

+++ Nick Stevens informiert über sein neues LW-Spacecraft-Kartenspiel : „Ich hoffe, es ist in Ordnung, mein aktuelles Projekt hier vorzustellen. Es ist ein Kartenspiel über die bisherigen Raumfahrtprojekte unserer Erde und jedes einzelne 3D-Raumschiff darin wurde von mir in Lightwave erstellt. Raketen und bemannte Raumschiffe aller Raumfahrtnationen. Zwei Arten von Deckblättern, Rot und Blau, die Rote für sowjetische Raumschiffmodelle. Für die Joker wurden zwei nicht realisierte Mondraketen verwendet, das USA Nova Design und die sowjetische UR-700. Bislang wurden Testdrucke erstellt und das Ganze kann starten, wenn der Kickstarter-Prozess abgeschlossen ist. ..“ +++ (Fix zusammengefasst und sinngemäss übersetzt)

*Quellen : newtek.com / kickstarter.com

Projekt `Daedalus´

+++ Ein deutschsprachiger Artikel des Münchener Technik-und-Kultur-Journalisten Michael Förtsch vom 1E9 Magazin beschreibt ein erstaunlich weitreichendes Raumfahrt-Projekt, welches von wissenschaftlichen Enthusiasten und engagierten Hobby-Raumfahrern der britischen BIS (British Interplanetary Society) in den siebziger Jahren der vergangenen Jahrhunderts (also noch vor der Ära von PC’s und Internet) entwickelt wurde +++ Kern der Mission ist ein riesiges Raumschiff, das mit Hilfe eines Fusionsantriebes Geschwindikeiten erreichen soll, die es ihm ermöglichen, andere Sternensysteme innerhalb überschaubarer Zeiträume zu erreichen +++ Diese Studie war so detailliert, dass sie ein 200-Seiten-starkes Buch füllte .. +++

+++ Artikel-Zitat : „Daedalus sollte dafür programmiert sein, immer wieder zu Hause anzurufen, Lebenszeichen von sich zu geben und Dinge zu entdecken, die zum Start der Mission nicht eingeplant waren. Selbst, wenn niemand mehr auf der Erde da ist, um den Hörer abzunehmen.“ +++ Der Beitrag verwendet unter anderem LightWave-Illustrationen von Graham TG und LW-Animationen von Nick Stevens (siehe Video) +++

*Quellen : 1e9.community / youtube.com / nick-stevens.com

Küchen-Szene

+++ Oscar Anchondo teilt eine weitere Archviz-Interieur-Szene mit der LW-Community: „Hier könnt ihr euch meine Küchenszene herunterladen. Ihr benötigt dafür Pom’s Node / Gaußische Reflexionen. Falls jemand die Szene in LW 2019 testen möchte, gern .. ich habs versucht, aber mein alter Computer wollte nicht.“ +++ PS. Carlos Caldeira hat Oscar´s Scene mit Octane Render berechnet und erklärt seine Einstellungen in diesem Video :

*Quellen : facebook.com / youtube.com / db-w.com

The Round

+++ Unser französischer LW-Kollege Denis Pontonnier berichtet über ein Projekt : „Ich habe gerade das Kino-Visum für den öffentlichen Vertrieb dieses 52minütigen Kurzfilms erhalten : `La ronde des saisons et son Tier Totem´ (`The round of seasons and its animal totem´ / `Die Jahreszeit und ihr Tiertotem´) – eine Dokumentarfilm-Animation, die Ende 2018 fertiggestellt wurde. Daher habe ich ältere Lightwave-Versionen (vor LW2018) verwendet. Auf meiner WebSite gibts `ne kurze Projekt-Beschreibung dazu.“ +++

The Round Trailer @ Vimeo

Trailer @ Vimeo

+++ „.. Im Vimeo-Trailer ^ gibt es nur zwei Realaufnahmen, alles andere ist animiert. Im grossen Ganzen gibts wohl aber kaum Chancen, den Film zu verbreiten. Im vergangenen Jahr habe ich das Werk bei zehn Kurzfilmfestivals getestet, ohne grossen Erfolg. Bei der Budgetplanung hatte ich rund 15.000 Euro veranschlagt, aber am Ende wurde alles mit schlappen 5500 Euro gestemmt, hauptsächlich für die Maschine (i7 16 Mb RAM) und die Kameras. War gar nicht so einfach, weiter zu programmieren und die Animation durch 24/24h-Rendering zu optimieren, da musste ziemlich improvisiert werden zwischen CG- und Video-Inhalten. Hier ist also nichts perfekt, wieauchimmer, es war eine gute Herausforderung für einen solchen Workflow und auch in Bezug auf die Verwendung eigener Plugins. ..“ +++

*Quellen : newtek.com / vimeo.com / dpont.pagesperso-orange.fr

Spaceship-Design von Porsche?

OT +++ Für die Premiere der finalen Episode der „Star Wars“-Saga entwerfen ein paar Gestalter vom Porsche-Team in Stuttgart ein Raumschiff. Das Projekt soll parallel auch ein neues Automodell voranbringen .. +++

thedesigneralliance.com

TheDesignerAlliance.com

+++ Weitere Infos gibts auf der eigens eingerichteten Web-Seite (Click the Pic ^) +++ Dort sind einige Videos und Abbildungen verschiedeter Entwürfe dieses inspi-rierenden Design-Projekts zu betrachten +++ PS. Star Wars 9 – Der Aufstieg Skywalkers .. soll am 18. Dezember in den heimischen Kinos starten +++

*Quellen : porsche.com / thedesigneralliance.com / filmstarts.de / lucasfilm.com