„Free Yourself“

OT +++ Zum Weekend gibts wieder mal ein Musikvideo auf die Augen und Ohren, diesmal von der britischen Zwei-Mann-Band The Chemical Brothers, die für ihren Song „Free Yourself“ eine solide Kurzfilm-Story ausbaldoverte und dafür vom Studio DOM&NIC ein paar dutzend Roboter digital antanzen liess +++ Achtung : Komplett bis zum bittersüssen Ende anschaun! +++

*Quellen : facebook.com / youtube.com / wikipedia.org / domandnic.com

Another EARTH-Song

+++ Lil Dicky – EARTH – Offizielles Musikvideo mit LightWave-Beteiligung +++ Unser argentinischer Kollege David Alexander Ary Agüero berichtet : „Hallo! Ich möchte hier nur mal verbreiten, dass ich ein paar LW-Anteile in das Musikvideo gespritzt habe, zum Beispiel den Hintergrund für die Regenwald-Szene mit dem Wasserfall .. bevor der Pavian anfängt zu singen.“ +++

+++ „We forgive you, Germany!“ .. erklingt es da mitten im Song. Juhu! +++ Alles in allem ein gelungenes, zugleich humorvolles, wie auch nachdenklich stimmendes Animations-Werk mit zurecht hohen „Besucherzahlen“ +++ Bei so viel zur Schau getragenem Engagement darf sogar ein bisschen Kitsch und Übertreibung dabei sein +++ Pflichtprogramm auf alle Fälle für kalte Krieger und Drill-Sergeants. 😉 +++

*Quellen : facebook.com / youtube.com / welovetheearth.org

Bloob – Neurosound

+++ In dieser (zwei Jahre alten) HyperVoxel-Animation beweist `NIWA´ dass man Interesse und Aufmerksamkeit mit wenigen Mitteln erreichen kann +++ Es bedarf dazu nicht unbedingt Unmengen geklonter Polygone oder Objekte +++

+++ Sound generated via -> wekinator (thx to rebecca fiebrink) /max/msp/ abelton +++ Rendering is done in Lightwave +++

*Quelle : vimeo.com

Windowlicker – Maske

[OT] +++ Das Branchenmagazin `Digital Production´ bringt online einen ausführlichen Artikel zum Thema Windowlicker – Ein Tribut an Aphex Twin und Chris Cunningham : „Vor 15 Jahren schrieb Chris Cunningham mit seiner Interpretation zu dem Track `Windowlicker´ von `Aphex Twin´ Geschichte in der Welt der Musikvideos. Die grotesken Visagen der Protagonisten, allesamt Konterfeis des Musikers selbst, haben sich bis heute vielen Betrachtern ins Gedächtnis gebrannt. Den Höhepunkt stellt eine besonders übertriebene Fratze dar, die zum Ende des Clips in Erscheinung tritt. ..“ +++

+++ Das obere MakingOf-Video zeigt im Schnelldurchlauf ^ den digitalen Nachbau jener besonders verstörenden Maske von damals +++ Daniel Hennies verwendete dabei für’s Sculpting ZBrush, für’s Shading, Haare, Klamotten, Schmuck etc Cinema 4D und für’s finale Rendering den Arnold Renderer +++ Im unteren Video seht ihr zum Vergleich nochmal das alte Original-Musikvideo +++

*Quellen : digitalproduction.com / vimeo.com

LW animated Music Video

+++ Die australische Band All India Radio präsentiert das 3D-animierte Musikvideo zum Titel `Heirs of Ineptune´ von ihrem neuen Album `Space´ +++ Die Animationen dafür hat Nick Stevens in LightWave 3D produziert, einzig die Figur stamme aus Daz Studio .. +++

+++ Erinnert an die alten DEMO-Zeiten .. +++

*Quellen : nick-stevens.com / youtube.com / smarturl.it

Curbi „Shinai“ – Musikvideo-Produktion

[OT] Die Jungs vom Mitsi Studio berichten : „Wir wurden gebeten, für den neuen `Shinai´-Track der Band Curbi ein Musikvideo mit einem Gesamtkonzept zu kreieren. .. Im Verlaufe des Videos mutiert unser Curbi-Charakter zu einem bedrohlich wirkenden Kämpfer.  .. Die grösste Herausforderung dieses Projekts lag darin, in einem Zeitraum von nur vier Wochen mehrere Charakter-Animationen zu realisieren und drei komplette statische Szenerien in 3D zu bauen :

Und hier kommt der fertige, in Octane gerenderte, Clip :

*Quellen : mitsi.studio / vimeo.com / behance.net