Blender 2.8

[OT] +++ `Blender Guru´ meint, falls ihr Blender vor längerer Zeit mal ausprobiert haben solltet, aber damals vielleicht nicht recht warm mit dem Programm werden konntet, so wäre nun die Zeit gekommen, einen neuen Versuch zu wagen +++ Mit der Version 2.8 sei, dank all der Verbesserungen und neuen Features, aus der 3D-Freeware quasi eine neue Software geworden +++ In diesem Video beleuchtet der gute Mann die wichtigsten Verbesserungen der neuen Programmversion .. +++

+++ Blender 2.8 ist eine wichtige Meilenstein-Version mit einer neuen Benutzeroberfläche, einem neuen Ansichtsfenster, einem Echtzeit-Renderer und vielem mehr .. +++

*Quellen : blender.org / youtube.com

Überlebenskünstler POSER

OT +++ Die Software POSER zählt zu den älteren 3D-Programmen, eine erste Version kam bereits 1994 heraus +++ Jeder aus der Branche hat zumindest schon mal davon gehört +++ Aufgefallen ist Poser anfänglich durch seine benutzerfreundliche Programmoberfläche +++ Manche 3D-„Profis“ mögen die Nase über dieses eher spielerisch angelegte Proggi rümpfen, aber egal, Poser hat immerhin ein Viertel Jahrhundert lang überlebt, was längst nicht alle 3D-Tools und Animations-Pakete geschafft haben +++ Über all die Jahre hinweg hat sich rund um Poser & DAZ 3D herum eine grosse Community gebildet, weil man damit (ohne grosse Rigging-Kenntnisse) Charaktere in allen denkbaren Posen darstellen (sogar animieren) und rendern konnte +++ Ein weiterer Pluspunkt war der Preis : das Programm war und bleibt auch für Hobbyisten erschwinglich +++ Poser hatte zudem recht interessante Renderfilter an Bord, mit denen man zum Beispiel relativ fix überzeugende 2D-Druck-Grafiken erstellen konnte (Poser für Poster quasi) +++ Auch zur optischen Belebung (mittels menschlicher Figuren) von trockenen, technischen Szenerien und Umgebungen (Stills und Animationen in den Bereichen Archviz / Space / Automotive ..) die innerhalb anderer 3D-Boliden erstellt wurden, konnte Poser zuweilen hilfreich sein +++

+++ Allerdings ist Poser auch das Programm in unserer Branche, welches wohl am häufigsten den Anbieter gewechselt hat : Fractal Design / MetaCreations / Curious Labs / Smith Micro Software .. +++ Nach elf Jahren wurde es nun erneut verkauft,  an ein Unternehmen namens Bondware (posersoftware.com) +++ Am Ende zählt jedoch, dass POSER all diese Wirrungen und Wechsel überlebt hat +++ Und genau das wünscht sich unsere Community für LightWave +++ Sollte LW bei VIZRT nur als `Fünftes Rad am Wagen´ mitlaufen, wäre es vielleicht besser, wenn man einen ernsthaften Käufer fände, der fest an den Stellenwert und ans Überleben des Programms glaubt und sich für seine Erneuerung stark macht +++ Aber vielleicht wird ja auch alles gut .. und Andrew Cross (NT) und Gerhard Lang (VIZRT) gelingt es, gemeinsam ein nachhaltiges Konzept für unser geliebtes LightWave 3D zu schmieden +++

*Quellen : digitalproduction.com / posersoftware.com / daz3d.com / film-tv-video.de

Experiments with Gaea

+++ Nick Stevens aka `StarBase1´ berichtet : Hallo zusammen, ich habe das neue Gaea-Terrain-Tool mit Lightwave verwendet und bin ziemlich beeindruckt. Es wurden Maps mit hoher Bittiefe oder OBJ-Dateien erstellt und die Erosionsoptionen sind wunderbar realistisch – es können separate Maps von Sachen wie Schwemmland, erodierten Bereichen und dem Endpunkt der Ablagerungen erstellt werden, die auch bei der Texturierung helfen. Jedoch stosse ich auch an die Speichergrenzen, wenn ich die Maps als Displacement auf einer Subdiv-Oberfläche von ungefähr 4k x 4k mit 16 Millionen Polys verwende. (Bei LW 2019 und LW 11.6 bemerke ich da keinen signifikanten Unterschied). Gibt es eine Möglichkeit (außer einem teuren Speicher-Upgrade) mehr zu verwalten? ..“ +++

+++ „I imported a 16 bit DEM of the Moon, (image one), ran erosion over it, and then exported it again. This could be a really powerful way of processing real data to get something unique, or possibly importing low res DEM, and adding fine detail, This moves smoothly between the 2 elevation maps.“ +++

+++ „I’m pleased with the result – particularly the way that even close up there are no artefacts. There does seem to be a kind of wall around the rim, I suspect this is an effect of AA on the displacement map edge.“ +++

*Quellen : vimeo.com / quadspinner.com

PolyDamage – Tool Wish

OT +++ Solch ein LightWave-Plugin zum automatischen Generieren von Stosskanten und Abbrüchen mit echter, zufallsgesteuerter Geometrie an allen denkbaren 3D-Objekten haben wir uns eigentlich „schon immer gewünscht“ .. 😉 +++

+++ Leider gibts das Tool momentan nur für 3dsmax +++ Der Preis ist angemessen +++ Vielleicht fühlt sich ja irgendein LW-Entwickler angesprochen, dafür gäbe es bestimmt einen „Markt“ auch im LightWave-Lager .. +++

*Quellen : cgtrader.com / youtube.com

LW 2019 in der Presse

+++ CreativeBloq-Beitrag von Steve Jarratt : Die heißesten neuen Tools für 3D-Künstler in diesem Frühjahr +++ In den letzten Wochen gab es in der CG-Branche einen Innovationsschub +++ Hier sind die bedeutendsten Neuerscheinungen .. +++

The hottest new tools for 3D artists this spring

The hottest new tools for 3D artists this spring

*Quellen : facebook.com / creativebloq.com

SculptGL & EditSDF

[OT] +++ Skulpten zwischendurch .. mit Tablet & Stift .. ohne Install und kostenfrei obendrein +++ Stephane Ginier macht es möglich, er hat ein Online-Sculpting Programm erschaffen, dass via WebGL direkt im Browser arbeitet .. und Modelle im OBJ-Format exportiert +++ Test mal an! +++

+++ EditSDF ist ein weiteres WebGL-Programm-Projekt  von Stephane +++ Es dient zum Experimentieren mit einem Raymarched-Distanzfeld +++ Vielleicht ist es noch nicht ganz so ausgefeilt wie SculptGL, die GUI sei noch etwas klobig, aber trotzdem ist es spannend zu erforschen +++ Leider derzeit nur mit Export-Option im JSON-Format .. +++

*Quellen : newtek.com / stephaneginier.com / youtube.com / wikipedia.org

Aus Polybrush wird Teya Conceptor

[OT] +++ Der russische Programmierer Arseniy Korablev informiert über die Weiterentwicklung seiner Sculpting-Software Polybrush 3.x : Teya Conceptor ist das neue Polybrush (FREE BETA). Nach der Präsentation beim Moskauer CGEvent entschied ich mich, einen offenen Betatest dieser neuen Version zu starten. Unter dem neuen Namen verfügt Polybrush jetzt neben verbesserten Tools auch über eine völlig neue Benutzeroberfläche. ..“

„.. Teya Conceptor ist eine 3D-Software zum Modellieren organischer Modelle innerhalb kürzester Zeit. Mit 3D-Pinseln aus einer riesigen Bibliothek könnt ihr eigene Modelle erstellen und vorhandene Objekte verändern. TEYA eignet sich auch für die Zusammenarbeit mit anderer Software. Die Beta steht zum freien Testen zur Verfügung. Auch eine  Vorbestellung der finalen Version ist möglich (der Preis kann sich noch erhöhen). Für diejenigen, die schon Polybrush-Lizenzen gekauft haben, funktioniert Teya Conceptor ebenfalls. P.S. Eure Wünsche stehen auf meiner To-Do-Liste, aber der Hauptteil von Teya ist jetzt schon bereit für die Arbeit.“ +++

+++ Das untere Video zeigt Arseniy’s Teya-Präsentation auf dem Moskauer CGEvent im vergangenen Jahr +++

*Quellen  : facebook.com / polybrush.org / youtube.com

Flüssigkeiten & Schaum

+++ Das obere Video zeigt eine (ausnahmsweise mit Blender) fertig gerenderte Szene des neuen externen Flüssigkeits-Simulators Deep FX Studio +++ Unten seht ihr ein ausführliches Tutorial zur Erstellung der Szene +++ Über konstruktive Kommentare in seinem YT-Channel würde sich der Entwickler `Dark Chief´ freuen .. +++

*Quellen : deepfxworld.com / youtube.com