LWcad – House Modeling Tuto

+++ Soeben hat Phil Nolan ein kommerzielles LWcad-Video-Tutorial erstellt, in welchem er einen Hausbau – von der Zeichnung angefangen bis hin zur fertigen 3D-Villa – beschreibt +++ Zum Einsatz (in vier Wänden) kamen dabei LightWave 3D und LWcad, für den finalen Filmschnitt wurde HitFilm verwendet +++ Der Trailer zeigt einen kurzen Überblick :

+++ Bis zum 2. Januar 2019 bietet Phil 25% Rabatt unter Benutzung des Discount-Codes : „MeowyChristmas2018“ +++

*Quellen : philnolan3d.com / liberty3d.com / youtube.com

Octane – Environment Planetary Node

+++ Ein Tipp für die zahlreichen Space-Fans in unserer Community +++ Neben etlichen Fehlerbehebungen erhielt die aktuellste Plugin-Version des Octane-Renderers 4.01 für LightWave auch einen neuen Environment Planetary Node spendiert .. +++

Weitere Tipps findet ihr im FB-Thread von Martin Boumans ..

Planetary Node Tipps von Martin Boumans & Friends ..

+++ Julian E Herring unternahm einen ersten interplanetarischen Test und beschreibt die auf den ersten Blick vielleicht etwas diffizilen Einstellungs-Details in einem spontanen Online -Tuto : Create a new scene + activate Octane + load 2 images (earth map, starfield map) + open render target + Select Environment : Planetary + plug it into Environment + Create 2 texture image nodes and add the images + Plug starmap.jpg into starfield node of the Planetary Environment and the earth map into the Abedo Ground + Open Planetary Environment panel + Set „Sun Control by“ to Direction + Set Attitude to 20,000,000.0 (20 Million at least) + Rotate your Camera : Pitch 90 or 95 degrees + You should see your planet + Add ThinLens Camera to Camera Node of Render Target to fix focus (cuz it will be blurry) +++ DL Testszene +++

*Quellen : otoy.com / facebook.com

LW to Xnormal to DDO

Ein Tutorial von David King : „Ich beginne also in Lightwave UVs und eine Farb-ID-Map zu erzeugen, die in Quixels DDO verwendet werden kann. Auch versuche ich hier, die möglichen Fallstricke dieses Workflows detailliert darzustellen. Im Weiteren geht es darum, ein nutzbares .OBJ zu erstellen, das auch eine für die Quixel Suite passende UV bietet. Als nächstes importiere ich das Ganze in Xnormal, um Tangenten- und Objekt-Normalen, eine Occlusion Map und eine Curvature Map zu erzeugen. Als nächstes öffne ich das Photoshop-Plugin „Quixel Suite“, importiere Asset und Maps, weise Materialien zu und speichere alles ab, um es fürs Rendering wieder in Lightwave zu re-importieren. .. (Beispielbild). “

*Quellen : youtube.com / thegalleryofmonstertoys.com / quixel.se

YamatoWorks Character Kit – Tutos

Die freien Yamato-Plugins waren bislang nur mit japanischer Dokumentation verfügbar, was ihren Einsatz ausserhalb von Japan nicht gerade einfach gestaltet. Ryan Roye hat sich der Sache angenommen und erstellt derzeit eine englischsprachige Erklärbär-Serie zur Verwendung der Tools : „Weitere YS-Videos werden folgen, ich habe sie inhaltlich schon vorbereitet und muss sie nur noch als Video aufnehmen. Wenn ihr Fragen zu den Plugins habt, die in den Videos nicht behandelt werden, immer raus damit!“

Ryan ergänzt noch : „Für diejenigen, die einen Beitrag zu diesem Projekt leisten möchten, meine Paypal e-Mail-Adresse ist ryanroye@gmail.com“

*Quellen : dstorm.co.jp / youtube.com / lightwave3d.com