SculptGL & EditSDF

[OT] +++ Skulpten zwischendurch .. mit Tablet & Stift .. ohne Install und kostenfrei obendrein +++ Stephane Ginier macht es möglich, er hat ein Online-Sculpting Programm erschaffen, dass via WebGL direkt im Browser arbeitet .. und Modelle im OBJ-Format exportiert +++ Test mal an! +++

+++ EditSDF ist ein weiteres WebGL-Programm-Projekt  von Stephane +++ Es dient zum Experimentieren mit einem Raymarched-Distanzfeld +++ Vielleicht ist es noch nicht ganz so ausgefeilt wie SculptGL, die GUI sei noch etwas klobig, aber trotzdem ist es spannend zu erforschen +++ Leider derzeit nur mit Export-Option im JSON-Format .. +++

*Quellen : newtek.com / stephaneginier.com / youtube.com / wikipedia.org

Polybrush 2.2

Arseniy Korablev @ Facebook

Zur Facebook-Seite von Arseniy Korablev

[OT] Erst kürzlich hat der russische 3D-Tool-Entwickler Arseniy Korablev ein neues Update seines ausser-gewöhnlichen Sculpting-Programmes Polybrush 2.2 herausgebracht. Nun wurde er für sein Engagement mit einem Förderstipendium ausgezeich-net. Gratulation!

Frei übersetzter Abschnitt des MOSKOWSKI POLYTECH – Artikels: „Polybrush ist ein innovativer 3D-Editor für die schnelle Erstellung von dreidimensionalen Konzepten und Modellen. Der Entwickler Arsenij Korablev, derzeit Student an der Moskauer Hochschule für Presse und Medien wurde in die Liste der Stipendiaten im Bereich `Technet´ aufgenommen. Arsenij kombiniert Fähigkeiten in den Bereichen Programmierung und Computergrafik und schuf so eine Software, welche die Erstellung von 3D-Modellentwürfen vereinfacht. Diese Entwicklung ist nützlich für Schöpfer von Computerspielen, Cartoons und Filmen. Der Entwickler plant, sein Stipendium für die Verbesserung des Programms und die Anpassung an andere Plattformen zu verwenden. ..“

„.. Das Programm „UMNIK“ zielt darauf ab, kommerziell orientierte wissenschaftliche und technische Projekte von jungen Forschern von 18 bis 30 Jahren zu unterstützen. Die Parameter des Programms entsprechen den Vorgaben der Nationalen Technologischen Initiative. Die Laufzeit der Forschungsarbeiten beträgt nicht mehr als 24 Monate ab dem Zeitpunkt des Abschlusses der Finanzhilfevereinbarung.“

*Quellen : polybrush.org / mospolytech.ru / youtube.com / facebook.com

Freeware-Tools vorgestellt : Sculptris

Sculpting kann man als eine Art Zwischending zwischen Bildhauerei und Töpferei betrachten, etwa wie das Kneten von digitaler Urmasse. Nicht jeder 3D-Künstler ist nun aber auch gleich zwangsläufig ein Bildhauer, manche rühren in ihrem ganzen Leben keine Sculpting-Software an. Wer dies aber dennoch mal versuchen will und sich nicht gleich an einen Boliden wie ZBrush heranwagt, der ja ganz nebenbei auch erst mal ins Budget passen muss, oder wer nur gelegentlich kleine Aufgaben in diesem Modeling-Bereich zu erledigen hat, der kann auf die Freeware ‚Sculptris‘ zurückgreifen. Die Grundlagen für den Einstieg erklärt Shane Olson aka ‚3DToons‘ in diesem Video :

Das innovative Freeware-Proggi, das im Jahre 2009 von dem genialen schwedischen Entwickler Tomas Pettersson alias ‚Dr. Petter‘ auf die Beine gestellt wurde, welcher schliesslich wegen eben dieser Genialität mitsamt seiner Entwicklung vom Pixologic-Unternehmen (dem Anbieter des marktführenden Sculpting-Programms ZBrush) übernommen wurde, bringt alle nötigen Werkzeuge mit, um sich gepflegt in das Thema Sculpting einzuarbeiten. Übersichtliche, selbsterklärende Icon-Buttons erleichtern das autodidaktische Erlernen die einzelnen Mesh-Bearbeitungsmöglichkeiten. Alles in Allem ist Sculptris eine praktische Ergänzung für LightWave, welches (bislang) von Haus aus leider keine solchen Funktionen mitbringt. ..

*Quellen : 3dtoons.com / pixologic.com / wikipedia.org / youtube.com / drpetter.se

Sculpting mit LWBrush

In seinen aktuellen Video-Tutos schwärmt Brent Alleyne regelrecht von den neuen LWBrush-Tools und tatsächlich verleihen diese Plugins uns LWavern in der über 25jährigen Geschichte unseres 3D-Boliden erstmals die (langersehnte) Fähigkeit, grundlegende Sculpting-Aufgaben direkt im Modeler zu erledigen, ohne auf externe Software zurückgreifen zu müssen. Selbst wenn diese Werkzeuge noch eher rudimentär wirken und kaum vergleichbar sind mit den hochentwickelten und breitgefächerten Tools echter Sculpting-Programme, so bieten sie doch immerhin einige wichtige Möglichkeiten, die man beim organischen Modellieren beinahe täglich benötigt und überzeugen dabei  auch in Punkto Interaktivität, Geschwindigkeit und Stabilität. Damit wäre die oft gestellte Frage also endlich beanwortet : „Ist sowas in LW machbar, wenn nein, warum nicht und wenn ja, warum entwickelt das keiner ..?!“

Eine wichtige Option bringt LWBrush leider (noch) nicht mit : die Symmetrie-Funktion. Diese Arbeitsschritte lassen sich allerdings mit einem von Johan Steen entwickelten und frei erhältlichen LScript realisieren. Etwas umständlich noch, aber per Shortkey keine so grosse Sache : Download SymmXMirror.

*Quellen :  3rdpowers.com / artstorm.net / youtube.com