„Big Boom“ – Short

[OT] +++ Zum heutigen Sonntag gibts wieder mal einen „abendfüllenden“ 3D-Animations-Film : „Big Boom“ von Brian Watson +++ Na dann .. viel Spass beim Anschaun und : „Sweet dreams, Jimbo!“ +++

+++ Brian informiert : „Dieses Projekt entstand ursprünglich aus dem Wunsch heraus, Substance Painter und Unreal zu erlernen, und als ich mehr von den Assets gebaut hatte, beschloss ich, weiterzumachen und daraus etwas Grösseres zu erschaffen. Außer Laub und Steinen hab ich alles selbst modelliert und texturiert. ..“ +++

*Quellen : artstation.com / youtube.com

Cold Metal in the Forest

+++ Ursprünglich wurde diese kleine Szene, die von einem eiskalten Blechkameraden im Winterwald handelt, als 7K-Test und dann sogar in 15K für OTOYs Siggraph-2018-Stand durch gerendert +++ Billy Brooks berichtet : „Ich konnte es nicht rechtzeitig fertigstellen, aber ich arbeite immer noch dran.“ +++ Das Robotermodell stamme von Muhammed Nesar (Turbosquid) +++ Animiert wurde die Sequenz natürlich in Lightwave und gerendert (natürlich) mit Octane .. +++

+++ Quasi als Zugabe gibts noch ein paar spacig animierte Murmeln +++ „Ich habe keine Ahnung, was das sein soll, aber es wurde mit Lightwave erstellt und in Octane gerendert.“ .. erzählt Billy +++

*Quelle : vimeo.com

Queen’s Giant Live Show Robot

Ein aktueller WIRED-Artikel erzählt die Geschichte der 3D-Umsetzung einer Rockshow-Video-Projektion durch Mark Hough mit LightWave :

Here's how Queen's giant live show robot was reborn after 40 years

Zum Original Artikel : Here’s how Queen’s giant live show robot was reborn after 40 years

Für die Live-Bühnen-Show der Queen & Adam Lambert Tour anlässlich der Feier des 40. Geburtstags von Queen’s `News of the World´ wurde eine überdimensional animierte Illustration eines kindlichen Roboters (mit mörderischen Tendenzen) ^ aus den 1970er Jahren benötigt.

Zur Artikel-Übersetzung (Google-Translator ..)

Zur Artikel-Übersetzung (Google-Translator ..)

Mark Hough : „possibly my last project in lightwave… saying goodbye in style tho…“

*Quellen : wired.co.uk / facebook.com

LW Robot – Detail View

Es ist vollbracht : Nach vielen Monaten fleissiger Detailarbeit hat unser italienischer Lightwave-Kollege Massimo Zuanazzi seinen aufwendigen Roboter fertiggestellt. Das finale Werk kann sich sehen lassen. Um so etwas zu vollbringen, braucht man neben Talent, Ideen und der Beherrschung seines Boliden auch noch die nötige Ausdauer. Das alles zusammen macht dann einen 3D-Künstler aus. Die Frage, welches der gängigen 3D-Pakete jemand so gut beherrscht, ist am Ende eher wieder zweitranging, Massimo jedenfalls kann mit seinem LW-Modeler wohl mittlerweile so ziemlich jedes Design umsetzen :

*Quellen : facebook.com / youtube.com