DP-Tools @ LW2018 ?

+++ „Die DP-Nodals wurden zum Teil für LW2018 aktualisiert !“ +++ Robbie Mueller bringt soeben seine Freude zum Ausdruck : „Ich habe sie so sehr vermisst! Vor allem Edge und Occlusion. Jetzt scheinen DP_Kit und DP_Filter bereit zu sein.“ +++

Robbie Mueller : "JOY! .. DP_Edges + DP_Occlusion. my 2 faves are finally back!"

Robbie Mueller : „JOY! .. DP_Edges + DP_Occlusion. my 2 faves are finally back!“

+++ Diese Freude dürfte Robbie mit anderen Lightwavern teilen. Ja wahrscheinlich sind einige aus ähnlichen Gründen noch bei einer älteren LW-Version geblieben, da viele der alten Plugins nicht mehr mit LW2018 funktionieren und etliche LW-Tool-Entwickler ältere Plugins leider auch nicht mehr aktualsieren. In diesem Zusammenhang möchten wir Denis Pontonnier hier mal ausdrücklich dafür danken, dass er weitermacht. Grosse Klasse! Sein umfangreiches und vor allem praktisches Toolset, hat der französische Tüftler unserer globalen Community stets kostenlos zur Verfügung gestellt und man möchte viele dieser „liebgewonnenen“ Funktionen tatsächlich nicht mehr missen. Jeder hat da so seine eigenen, speziellen Favoriten, aber kein gestandener LWaver wird wohl gänzlich ohne DP-Tools durchs 3D-Leben schreiten. .. 😉 +++

*Quellen : facebook.com / dpont.pagesperso-orange.fr

Webbot™ – Smart Utility Robot

+++ Robbie Mueller präsentiert (leicht ironisch) seinen Webbot™ Smart Utility Robot +++ „Potenzielle Einsatzbereiche des Webbot™ : von der einfachen Gartenpflege bis hin zu den komplexesten Aufgaben auf den modernen Schlachtfeldern.“ (Hugh Profit, CEO) +++

Gepostet von Robbie Mueller am Samstag, 3. November 2018

(„Arme und Hände sind noch nicht fertig, daher ein bisschen grob ..“)

*Quelle : facebook.com

PBSDF-Materialien @ LW 2018

+++ Die korrekte Verwendung von ‚Base Color‘, ‚Luminosity Color‘, ‚Luminosity Scalar‘ des neuen PBSDF-Material-Systems in LightWave 2018 .. und den Einsatz von deren Texturen beschreibt Robbie Müller in diesem Text+Bild-Tutorial auf Facebook .. +++

Zum Tutorial ..

Zum FB-Tutorial ..

*Quellen : facebook.com / lightwave3d.com

Real Fake Reflections

Robbie Mueller hat hin und wieder blitzgescheite Ideen : „Echte Fake-Reflektionen! Schon mal ‚Dome Lights‘ benutzt? Ich persönlich denke, dass sie meist verrauscht sind, also warum nicht eine HDRI-Umgebung verwenden und eine Art weiches Radiosity? Nun, hier ist eine ziemlich coole Möglichkeit. .. „

Robbie Mueller : 1 Dollar or less VFX: Real Fake Reflections!

Robbie Mueller : 1 Dollar or less VFX: Real Fake Reflections!

*Quelle : facebook.com

MegaStructures II

Bei der zweiten Version seiner megastrukturellen Animation hat unser LightWave-Kollege Robbie Mueller nach eigenen Angaben nochen paar Sächelchen hinzugefügt und für ein optisch wärmeres Ambiente gesorgt, bevor er den guten alten „Flicker-Renderer“ nochmal drauf losgelassen hat :

*Quellen : facebook. com / vimeo.com

Crowd-Control Drone `Sparky´

Mit dem bordeigenen LightWave-Renderer (+ HDRI-Background) hat Robbie Müller diese rasante Drohnenflug-Sequenz gerendert. Pro Frame benötigte sein Rechenknecht nur etwa anderthalb Minuten. Natürlich darf man die ganze Vorarbeit (Modellierung, Texturierung, Beleuchtung, Animation ..) nicht ausser Acht lassen, aber wenn man sich mal an die Berechnungszeiten von vor zehn Jahren zurückerinnert,  kann man heutzutage schon relativ fix ein photorealistisch anmutendes Video auf die Beine stellen. ..

"Sparky" the Crowd-Control Drone – Audio Version

"Sparky" the Crowd-Control Drone. AUDIO Version yay!

Posted by Robbie Mueller on Sonntag, 11. Juni 2017

*Quelle : facebook.com

MegaStructures

Robbie Müller stellt sein aktuelles Projekt vor. Alles bewege sich noch im WiP-Bereich, das AA flickere noch etwas, aber er sei zu hibbelig und wolle uns schon mal durch die Szene schubsen :

Den Löwenanteil bei der 3D-Modelierung habe der Megastructurist Vitaly Bulgarov gestemmt, Robbie selbst zeichne hauptsächlich für die Inszenierung, Texturierung, Animation und Nachbearbeitung verantwortlich : „Die Inspiration kam von den Modellen selbst und ich verzichtete bewusst auf jegliche Art von Texturbildern. Es gibt lediglich drei Materialien, welche nur mit `oldschool´ Specular aufgesetzt sind, zwar mit Fresnel, aber ohne Reflections (mit Ausnahme der Autoscheibe). Die Szene verwendet `SunSky Environment´, ein `Dome Light´ und ein paar `Custom Lights´ von Denis Pontonnier. SunSky liefert das Environment und die Background Radiosity, während das Dome Light (bei dem Diffuse ausgeschaltet ist) dieses Environment liest und das Specular Shading erzeugt. Custom Lights können Geometrie als Licht verwenden, was für Gebäude-Beleuchtungen sehr nützlich, einfach und schnell ist; das bedeutet, man hat ein Licht pro Haus, aber optisch viele ..“

*Quellen : vimeo.com / dpont.pagesperso-orange.fr / bulgarov.com