HardMesh für Maya

[OT] +++ „Hier mal ein paar Workflows zur Modellierung meines neuesten Objekts mithilfe des HardMesh-Plugins für Maya.“ +++ Speziell für die deutschen 3D-Freunde hat unser französischer Kollege Christophe Desse dieses Tuto angefertigt +++ Weitere Video-Tutorials (vornehmlich in englischer Sprache) zu den unterschiedlichsten Workflows mit verschiedener 3D-Software findet ihr in Christophes YT-Channel .. +++

+++ PS. Ähnliche Ergebnisse könnt ihr mit folgenden Tools auf anderen 3D-Plattformen erreichen : MeshFusion (Modo) / SpeedFlow (Blender) / MetaMesh (LightWave) .. +++

*Quellen : xtrm3d.com / hard-mesh.com / pitiwazou.com / youtube.com

MODO 10 + MeshFusion

[OT] MODO 10.x macht wiederum Fortschritte im Breich der Modellierungswerkzeuge. Das kürzlich integrierte MeshFusion Tool  ist ein kleines Wunderwerk in Sachen 3D-Modeling und kann mit praktischen neuen Features aufwarten  :

*Quellen : cgrecord.net /  vimeo.com

Proton @ MeshFusion

Der langjährige LightWave-Mentor William Vaughan, welcher unter dem Pseudonym ‚Proton‘ längst einen unsterblichen Guru-Status errungen hat, wollte sich nach seinem Ausscheiden bei NewTek vor einigen Jahren vermehrt eigenen Projekten und auch mal komplett anderen Lebensbereichen zuwenden. Nichtsdestotrotz hat der Meister sein Metier nie ganz verlassen, arbeitet weiter als Dozent und beschnuppert nebenbei auch andere 3D-Pakete. So wurde er im vergangenen Jahr von Kollegen der Software-Schmiede The Foundry gebeten, für eine private Veranstaltung ’ne Präsentation des innovativen, neuen modo-Tools ‚MeshFusion‘ zu realisieren. Und wie es sich für einen waschechten Guru gehört, will Proton natürlich auch dieses Wissen mit all seinen Jüngern teilen :

PS. Der Artikel mag hier etwas Off-Topic erscheinen, aber auch ich halte MeshFusion, (welches soeben einen CG Award einheimsen konnte) für eines der tollsten Modeling-Tools, das die Branche derzeit zu bieten hat und wage deshalb diesen thematischen Abstecher in modo’janische Gefilde. ..

*Quellen : pushingpoints.com / vimeo.com / thefoundry.co.uk / thecgawards.com

LW-Guru auf modo umgeschwenkt ?

Lange war nichts von unserem LightWave-Urgestein ‚Proton‘ zu vernehmen. Als er sich im letzten Jahr aus Facebook zurückgezogen hatte, um sich mehr auf die Familie und private Projekte konzentrieren zu können (nachdem er zuvor schon beim langjährigen Arbeitgeber NewTek ausgestiegen war), hatte man William Vaughan etwas aus den Augen verloren. ..

Beeindruckend : Aktuelle modo+MeshFusion-Übungen von 'Proton' ..

MeshFusion Tachikoma (zum Vergleich : fast identisches LW-Modell von 2009)

Bekannt war schon damals, dass er sich parallel zu LightWave dem inzwischen flügge gewordenen modo-Modeler zugewandt hatte. Bei der Lektüre seiner aktuellen Blog-Einträge könnte man nun sogar den Eindruck gewinnen, dass LW für ‚Proton‘ nach zwanzig Jahren herzhaften Engagements heuer keine Rolle mehr spielt. Zur Zeit testet er ausführlich das neue, visionäre MeshFusion-Tool und entwickelt eigene modo-Tools. Interessant. ..

*Quellen : pushingpoints.com / 3dtotal.com

GroBoto, MeshFusion & die Zukunft

Lasst uns wieder mal einen Blick über’n 3D-Tellerrand werfen und spannende Entwicklungen in der Nachbarschaft als Anstösse für neue Tool-Ideen künftiger LightWave-Versionen aufnehmen. .. Da haben also wieder mal ein paar visionäre Köpfe zusammengefunden und eines jener tollen Kreativ-Werkzeuge geschmiedet, nach denen sich die meisten User der globalen 3D-Community alle elf Finger lecken. Die beiden Coder vom Braid Art Lab (Groboto-Entwickler) hatten sich mit den Modo-Jungs (Luxology ist zwischenzeitlich mit The Foundry fusioniert) zusammengesetzt und für deren modo-Animations-Paket ein geniales SubDiv-Echtzeit-Boolean-Tool erschaffen, dass neue Masstäbe setzt :

In einem seltenen Statement artikulieren sich die Software-Tüftler in ihrer Facebook-Ecke dazu folgendermassen : „Unser neues modo-PlugIn – Was bedeutet es für die GroBoto-Entwicklung? .. Vor über einem Jahr schloss unser Zweimann-Team eine kooperative Vereinbarung mit einigen fabelhaften Leuten von Luxology (Hersteller von MODO ). Wir hatten entdeckt, dass die Kerntechnologie unseres GroBoto-Modelers so angepasst werden konnte, um mit Subdivision Surfaces zusammen zu arbeiten – was einen wichtigen Durchbruch bedeuten würde. Angesichts unserer Kämpfe um das Überleben von GroBoto (wir hatten damit nie wirklich Geld verdient) und der Möglichkeit, eine GroBoto-ähnliches System einem viel breiteren Publikum näher zu bringen – mussten wir diese Gelegenheit einfach beim Schopfe packen. Wir hatten gehofft, mit der GroBoto-Entwicklung weitermachen zu können – zumindest auf halber Flamme – während der Umsetzung dieses neuen Projekts. Leider liessen das die Umstände und die schieren Arbeitsanforderungen bei der MeshFusion-Programmierung einfach nicht zu. Dennoch bedeutet der Erfolg mit MeshFusion gleichzeitig auch unsere beste Chance für die Wiederbelebung von GroBoto. Die Werke der Liebe verhungern immer wieder an den Ressourcen : Geld, Zeit, Menschen. Ohne eine Infusion wäre Groboto verdorrt – auch wenn MeshFusion nicht gekommen wäre. Die Zukunft von GroBoto ist ungewiss. Wir hoffen auf ein wenig ‚Glück‘, um dieses Software-Projekt weiterführen zu können und schätzen auch eure Geduld und Unterstützung. Die nächsten Monate werden zeigen, ob und wie diese Geschichte weitergeht. Auf alle Fälle lassen wir euch wissen, was da passieren wird. Beste Grüsse einstweilen vom GroBoto-Team.“

*Quellen : facebook.com / vimeo.com / thefoundry.co.uk / groboto.com