Clipping Instances and Fake Boolean

+++ Im oberen Video-Tutorial erklärt Mark Warner, wie man einen sauberen Kreis in eine Anhäufung von Instance-Objekten „schneiden“ kann +++ Das sollte mit allen LW-Versionen funktionieren, aber am besten kann man das natürlich im neuen LW 2019 üben +++ Zusätzlich kann man den „Fake Boolean Trick“ verwenden, um animierte Schnittflächen an den instanzierten Objekten zu erzeugen +++ Um die Illusion nicht zu zerstören, sollte man überlappende Objekte tunlichst vermeiden, rät Mark zum Schluss noch +++

+++ Und hier unten gibts quasi als Zugabe noch ein wortloses, dafür aber musikalisch untermaltes Tuto, in dem Mark einen LW-Workflow zur Erstellung einer einfachen 3D-Wiese bei sparsamem Polygon-Verbrauch vermittelt .. ++

*Quelle : youtube.com

Modellieren mit FiberFX ?

+++ Mark Warner : „Modeling with FFX, weight map created, too ..“ +++

Modeling with FFX, weight map created, too 😀

Gepostet von Mark Warner am Mittwoch, 8. August 2018

*Quelle : facebook.com

Stylised LW/AE Test

+++ Mark Warner‎ +++ Splines, FFX, Deformers + additional bits in AE .. +++

Stylised LW/AE test. Splines, FFX, deformers + additional bits in AE.

Gepostet von Mark Warner am Sonntag, 10. Juni 2018

*Quelle : facebook.com

Vectors to LW

Über jeden Lehrmeister können wir froh sein. Vielen Dank an dieser Stelle an alle LW-Tutoren, die sich solche Mühe geben und immer wieder neue Video-Lektionen für Einsteiger und Profis erstellen. In diesem Tuto zeigt Mark Warner einen möglichen Workflow für Vektor-Design. Wie kann man 2D-Grafiken beispielsweise aus dem Adobe Illustrator nach LW bringen und dort die einzelnen Spline-Elemente am besten auf verschiedene Layer verteilen. Solche Tipps sind hilfreich, wenn man komplexe Designs umsetzen will. ..

Prometheus Phamarus ergänzt : „Probiert stattdessen Inkscape aus, genau wie bei Affinity oder Illustrator wird das SVG-Format mit Farben exportiert. Um es nach zu Lightwave zu bringen, benutzt man zuerst Blender und importiert via SVG-Format, dann als OBJ speichern und die Farben sind immer noch da. Wenn ihr in Inkscape arbeitet und mehrere Formen verwenden wollt, um die Löcher zu trennen, wählt die gewünschten Formen aus und verbindet sie zuerst. Dann als Pfad für den Differenzschnitt verwenden. .. Inkscape und Blender sind Open Source.“

*Quellen : youtube.com / inkscape.org / blender.org