TurbulenceFD – Special

Für eine Sonderaktion haben sich die Jungs von Liberty3d.com und Jawset.com wieder mal zusammengerauft. Jawset offeriert der Community kurzzeitig einen TFD-Mengenrabatt, der normalerweise für Studios reserviert ist. Bei diesem Gruppenkauf-Szenario fungiert Liberty3d.com quasi als „Studio“, indem es die Namen von LightWave-Anwendern sammelt, die eine Kopie von TFD kaufen möchten, und dann das Ganze als Sammelbestellung abhandelt. Weiss der Geier, ob das nicht auch irgendwie einfacher ginge, jedenfalls will man augenscheinlich soviele Nutzer wie möglich zusammentrommeln, um den grösstmöglichen Deal über die Bühne zu bringen. Auch ein Tool-Entwickler wie Jawset muss schliesslich in einer zunehmend heftiger taumelnden Welt für Krankenversicherung und Render-Rente vorsorgen. ..

Bisher haben wohl 13 Leute zugesagt, was den „Einzelplatz“-Preis auf etwa 300$ runterschraubt. Jeder zusätzliche Teilnehmer drückt die Kosten pro Kopie weiter nach unten. Obendrein solls einen Rabatt-Coupon für Kat’s TFD-Trainings-Videos geben. Wer also schon immer zarte Rauchwolken in LightWave simulieren wollte und heimlich mit diesem Tool geliebäugelt hat, kann wohl noch bis Dienstag? an  kat@liberty3d.com  mailen und sich auf die Besteller-Liste dieses Tool-BestSellers setzen lassen. ..

*Quellen : liberty3d.com / mailchi.mp / youtube.com / jawset.com

Edge Shader Node

Erikalst hat sich diese Tage mal den Edge Shader Node von Denis Pontonnier zur Brust genommen, und liefert auch gleich die Szene-Dateien zum Üben mit :

Ein ganz ähnliches Tuto für MODO haben rein zufällig grad die Jungs von PixelFondue aus der 3D-Pfanne gehievt :

*Quellen : newtek.com / pixelfondue.com / http://dpont.pagesperso-orange.fr

Flora @ Labora

[OT] Erikalst hat sich mal den externen Pflanzen-Generator Flora3D vorgeknöpft und ausführlich getestet. In seinem YT-Channel findet ihr einige Videos dazu. Das Programm ist für Künstler, Spieledesigner und 3D-Modellbauer geeignet :

Die erzeugten Pflanzenmodelle können in Standardformaten (*.obj; *.3ds; *.x) oder als Delphi-Modul (*.pas) gespeichert werden. Speziell für Spiele-Szenen und Echtzeit-Rendering werden Baum-Meshes dabei optimiert. Um die Dateigrößen relativ klein zu halten, erzeugt das Proggi beispielsweise keine zusätzlichen Ebenen und Scheitelpunkte. Geometrie und Poly-Anzahl lassen sich anpassen und als LOD speichern. ..

Eine Testversion lässt sich frei downloaden. Nach Registrierung für ~ 56 Euronen kann man seine Objekte dann auch abspeichern.

*Quellen : flora3d.net / youtube.com