LW 2015 / 2018 Specular Differences

+++ Andrew Comb explains the fundamentals and the benefits of using LightWave3D 2018 +++ Ein aktueller Vergleich von Rendering-Parametern der letzten beiden LightWave-Versionen von Andrew Comb +++

PS. In diesem YT-Channel findet ihr noch weitere LightWiki-Videos (Hangouts & more).

*Quelle : youtube.com

Create Expo 2016 – Nachlese

Dank dem aufgehobenem „Schweigeglübde“ im Zusammenhang mit der öffentlichen Ankündigung des LW 2018-Release-Termins ploppen nun immer mehr Videos aus den Zeiten der mittlerweile dreijährigen Entwicklungsphase von „LW Next“ ans Tageslicht. So kann Andrew Comb jetzt auch diesen Mitschnitt eines LightWave-Previews öffentlich zeigen, der während der Create Expo im August 2016 in England entstand :

Das war wohl kurz vor dem „Erscheinen“ der LW 2017 Beta-Version. Viele Pläne und Details hätten sich inzwischen zwar wieder geändert und etliches sei hinzugefügt worden, trotzdem könne der Eine oder Andere möglicherweise auch aus diesem Video noch ein paar nützliche Infos herausfiltern.

*Quellen : facebook.com / youtube.com / newtek.com

Mehr als Seifenblasen @ LW

Während der wöchentlichen Video-Konferenz der LightWiki-Gruppe referierte der britische LW-Altmeister Andrew Comb letzten Freitag zum Thema `Nodal Surfacing and Animation´. Die zugehörigen Szene-Dateien findet ihr hier. ..

*Weitere Videos der lockeren Veranstaltungsreihe gibts auf dieser Playlist. ..

*Quellen : facebook.com / youtube.com

High Dynamic Range Workflow

In diesem Artikel beschreibt Andrew Comb Arbeitsweisen mit denen er das realistische Aussehen seiner Renderings erreicht. Dazu zählt neben korrekter physikalischer Simulation, Oberflächengestaltung und Beleuchtung, die Anwendung des PBRT Modells und professionelle Nachbearbeitung. Er verwende das LW+AE-Gespann, man könne diese Techniken aber auch mit anderen Programmen umsetzen. ..

Direkt-Link zum Artikel

Direkt zum Artikel (Link repariert!)

Bearbeitungsstufen : Raw Render +++ Pre-composition +++ SFX +++ Aberration +++ Fraunhofer Diffraction and Lens FX +++ Dust +++ Final Composition +++ Tone-mapping and grading +++

*Quellen : andrewcomb.com / pbrt.org