LW to Xnormal to DDO

Ein Tutorial von David King : „Ich beginne also in Lightwave UVs und eine Farb-ID-Map zu erzeugen, die in Quixels DDO verwendet werden kann. Auch versuche ich hier, die möglichen Fallstricke dieses Workflows detailliert darzustellen. Im Weiteren geht es darum, ein nutzbares .OBJ zu erstellen, das auch eine für die Quixel Suite passende UV bietet. Als nächstes importiere ich das Ganze in Xnormal, um Tangenten- und Objekt-Normalen, eine Occlusion Map und eine Curvature Map zu erzeugen. Als nächstes öffne ich das Photoshop-Plugin „Quixel Suite“, importiere Asset und Maps, weise Materialien zu und speichere alles ab, um es fürs Rendering wieder in Lightwave zu re-importieren. .. (Beispielbild). “

*Quellen : youtube.com / thegalleryofmonstertoys.com / quixel.se

Tool of the Day : nuArchitect

`KANUSO´ (aus Lampertheim) informiert  : „Hallo zusammen. Um zu lernen, wie die Dinge im LW-Modeler funktionieren und wie man das LScript-System verwendet, habe ich ein Plugin namens `nuArchitect´ geschrieben. Mit diesem freien Skript kann man viele architektonische Dinge erstellen, wie beispielsweise Rund- und Spitz-Bögen, Kathedralenähnliche Gewölbe, Säulen, Sockel, Rotationsobjekte (Steinvasen etc), Ornamente, Mauern, Wände, Fußböden, Tore, Türen, Fenster und Zäune. .. Und selbst wenn man das Script nicht so dringend braucht oder auch nicht mag, kann man es als eine Art Ideen-Pool benutzen. Vielleicht beschert es euch ja ein paar Anregungen, wie man etwas modellieren, entwickeln und gestalten kann. .. Viel Spass also damit und wenn ihr mehr wissen oder sehen wollt, schreibt mir. Ihr könnt mir sogar neue Skript-Ideen oder -Wünsche mailen. ..“

a new script was born ..

a new script was born ..

+++ Tipps zur Installation : Alle Dateien aus dem nuArchitectScript.zip in euren Plugin-Pfad kopieren +++ Dateien aus dem nuArchitectData.zip in euren Objekt-Pfad kopieren (am besten dafür einen Unter-Ordner namens \nuArchitect erstellen) +++ Alle Dateien aus der Datei nuArchitectHelp.zip in einen nuArchitect-Unterordner (mit dem Namen \Help) entpacken +++ dann installiert die beiden Scripte wie normale Plugins (ALT + F11) +++ richtet nuArchitect in eurem Menue ein (ALT + F10) +++ startet den Modeler neu und öffnet das Programm +++ eventuell könnt ihr noch die Pfade anpassen +++ Als erstes solltet ihr die HELP-Funktion aufrufen und euch die Seite EXAMPLES anschauen ..

*Quellen : nusoft.de / newtek.com / lampertheim.de

The Son of Godzilla

Lino Grandi präsentiert eine mit Octane gerenderte Test-Animation des berühmten Godzilla-Modells und kündigt an, dieser Tage dieselbe Szene zu Vergleichszwecken noch einmal mit der neuen LW-Next-Render-Engine durchzurechnen :

Lino : „Für die speziellen Muskelbewegungen habe ich Lightwaves Dynamics verwendet. Die Renderzeit betrug etwa 30 Sekunden pro Einzelbild, bei Einsatz von 4 Titan-Karten.“

*Quellen : facebook.com / youtube.com

Iron Sky 2 – The Coming Race

[OT] Der Kinostart des zweiten Teils vom `Eisernen Himmel´ ist für den 14. Februar 2018 anberaumt. Ein aktueller Trailer der SciFi-Nazi-Parodie zeigt schon mal einige Action-Sequenzen und offenbart ein paar Effekte-Details :

Kurz was zum Plot : Selbst wenn sich der fanatische Hitler-Nachfolger Wolfgang Kortzfleisch (Udo Kier) nach der siegreichen Attacke der amerikanischen Sternenkrieger auf der Flucht befindet, so ist doch sein Siegeswille ungebrochen. Zunächst bleibt ihm allerdings nichts Walter Ulbricht, als auf den Mond zurückzukehren und dort eine neue Herrenrasse aufzupäppeln, bevor er frisch aufgerüstet mit Vollgas Richtung Viertes Reich düsen kann. ..

*Quellen : ironsky.net / youtube.com / wikipedia.org

Fleischwolf-Test

LWaver `SpacialKatana´ zeigt eine Bullet-Dynamics-Animation, bei der einige humanoide 3D-Charaktere brontal durchen virtuellen Fleischwolf gedreht werden. Wer weiss, an wen der gute Mann bei dieser Übung hat denken müssen. Schon leicht makaber, also bitte nicht unbedingt nachahmen, da draussen, ihr lieben Kinderlein! 😎

*Quelle : youtube.com