3D Illustration

+++ ‘Working Hard’ – Article and Turntable LW2018 Render by Louis du Mont +++

+++ (Nearly) the same Scene in Blender +++ Cycles vs Eevee +++ 500 Frames (2x GTX 1080s) +++ Cycles: 13 hours (1920×1080) +++

(3D-Illustration aus unserer beliebten Rubrik „Schweisstreibende(s) Arbyten“ ..)

*Quellen : louisdumont.com / vimeo.com

Skulptur-Morphing

Marjan Moghaddam : „Eine Übung die vor etwa einer Woche mit Lightwave 2018 und der neuen PBR-Engine entstanden ist. Vielen Dank an Mike Green. Als ich in der LightWiki-Gruppe nach einer vertikalen Morph-Methode fragte, war Mike so freundlich, mit einer Beispiel-Szene zu antworten, die zeigt, wie man sowas realisieren kann. Das war ein Kugel->Würfel-Morph mit feinem, weichem Körperwackeln. Aus seinem Nodal-Setup habe ich dann das hier gemacht. Ich werde nach und nach noch weitere Kommentare hinzufügen (scroll).“

*Quellen : facebook.com / vimeo.com

LW 2018 Content Animationen

+++ LightWave 2018 brachte auch wieder jede Menge 3D-Content mit, Modelle und Szenen zum Testen, Üben und Anschauen +++ Wer die Dateien mal als Video betrachten möchte, für den hat `NeonZ Entertainment´ etliche der mitgelieferten Beispiel-Animationen durchgerendert .. und täglich werden es mehr +++

Quelle : youtube.com

Shark Motions

Steve Clarke : „Nachdem ich schon für verschiedene Projekte Haie animiert hatte, wollte ich mal eine neue Methode mit einer Kombination aus Splines, MDDs und Morph-Targets ausprobieren. Alles wurde mit Lightwave und After Effects gemacht. ..“

Und hier .. das Tutorial :

*Quelle : youtube.com

Scorpion & Viper

Für einen Klienten hat Ahkeith Salley diese sehenswerte Testanimation vorproduziert. Der Scorpion wurde dafür in LightWave 2015 modelliert, geriggt und animiert und anschliessend mittels Octane texturiert und gerendert :

Für ein anderes Testprojekt, eine Bushmaster Pit Viper, die Ahkeith in LW modelliert und animiert hat, wurden noch HighPoly-Mesh-Details in Mudbox hinzugefügt. Ein einfaches Rig, keine IK, direkte FK Animation, die Klänge aus einem Cobra-Video entlehnt :

Selbstkritisch merkt er an : „Es ist noch nicht die typische Schlangenhaut, man müsste etwas mehr Arbeit in den Bereich Displacements investieren, die Schuppen einer Buschmaster Viper sind eher halbdornig, also nicht ganz so glatt wie bei den meisten Schlangen.“

*Quelle : vimeo.com