Mondbetrachtungen ..

Am Tag der Zeitumstellung erscheint solch eine meditative Mond-Betrachtung vielleicht nicht gänzlich unangemessen. Nick Stevens hat unseren Erdtrabanten in seiner ganzen pockennarbigen Schönheit schon mehrfach mittels LightWave in Szene gesetzt. Dieser Tage ergänzte er seine Mond-Serie mit dieser Animation : „A displacement mapped moon, with some vertical exageration, slowing rotating with a constant sun angle.“

Wer nun „auf dem Trip“ ist und weitere Planeten unseres Sonnensystems betrachten möchte, der sollte sich mal Nick’s Vimeo-Galerie zu Gemüte führen. Auch sein Merkur kann sich sehen lassen oder der Saturn oder .. eine komplette Galaxie.

*Quellen : starbase1.co.uk / vimeo.com

Kreuzfahrtschiff – Röntgenschnitt

Shaun Lee Bishop : „Endlich kann ich es öffentlich zeigen. Komplett mit Lightwave und Octane fabriziert. All diese Räume habe selbst ich modelliert, texturiert, beleuchtet und gerendert. Das äussere Schiffsmodell stammt vom Kunden. Ich hatte jedenfalls Spaß mit der Kamera.“

SMC Star Cruises Cutaway - Link to the Full Image

SMC Star Cruises Cutaway – Link to the Full Image

*Quelle : facebook.com

Huawei Watch – Spot

Der einzige diesjährige animago-Gewinner-Beitrag, bei dem (vielleicht) auch LightWave zum Einsatz kam, könnte dieser sein. Als `Beste Visualisierung´ wurde der imposante Uhren-Spot `Huawei Watch´ vom Londoner Studio Glassworks ausgezeichnet :

Das britische Studio-Team verwendet augenscheinlich fast die gesamte Palette der heuer gebräuchlichen 3D-Boliden : 3ds Max, ZBrush, Renderman, Blender, Cinema 4D, Lightwave, Maya, Modo, Vue, Rhinoceros, Houdini, Softimage, V-Ray, Mudbox, Mental Ray, Real Flow, Poser und für die Videobearbeitung : After Effects, Avid, Fusion, Flame, Nuke, Premiere, Final Cut. ..

*Quellen : animago.com / glassworks.co.uk

Der Mond

LightWaver Nick Stevens ist seinem Thema Raumfahrt treu geblieben und zeigt ein paar neuere Displacement-Studien vom Mond :

.. Der Mondkrater `Copernicus´ hat einen Durchmesser von 93 Kilometern :

Nick über sich : „Ich bin ein Langzeit-Grafik-Hobbyist, der es geschafft hat, gelegentlich auch ein paar Sachen zu verkaufen. Mein Spezialgebiet sind obskure Raumfahrzeuge, wirklich gebaute, aber auch ernsthafte Projekte, die niemals flogen. Hauptsächlich verwende ich LightWave 3D, gelegentlich aber auch andere Programme, wie Modo, Vue, Groboto, Daz Studio, Xenodream etc. ..“

*Quelle : vimeo.com

Medizinische Visualisierungen

Unser niederländischer LW-Kollege Luís Lopes informiert : „Für ein aktuelles medizinisches Projekt des Hubrecht Organoid Technology-Hub der Uni Utrecht haben wir bei Nymus 3D eine Cinematic-Animation zum Thema neue Therapien bei zystischer Fibrose realisiert :

Medizinische Visualisierung

Medizinische Visualisierungen

Seit Juli 2015 ist Nymus 3D ein Teil von DEMCON, einem High-End-Technologieanbieter. Hauptaufgabe des Studios sind wissenschaftliche Visualsierungen. In Sachen 3D-Animation hat das Team nach eigenen Angaben schon „über 40 Jahre Erfahrungen“ vorzuweisen. Mein Gott, wie doch die Jahre nur so dahin sausen. ..

*Quellen : facebook.com / nymus3d.nl / vimeo.com

Studios vorgestellt : XVIVO

Ihr erinnert euch gewiss noch an den mit LightWave produzierten wissenschaftlichen Kurzfilm „The Inner Life of a Cell“ von XVIVO, der vor einigen Jahren Aufsehen erregte. Neben weiteren Künstlern, die mit XSI und Maya (in Kombination mit Redshift) im Team arbeiten, werkelt auch Brett Murrah mit seinem guten, alten LightWave noch dort, und die Jungs machen nach wie vor eindrucksvolle organische Animationen zu vornehmlich medizinischen Themen :

Brett ergänzt via FB, dass für diese Visualisierung ^ andere Software verwendet wurde, aber zum Beispiel folgende Projekte mit LightWave produziert worden sind : Palvarotene MOA und Idiopathic Pulmonary Fibrosis and the Effects of Treatment. ..

*Quellen : xvivo.net / youtube.com / redshift3d.com