Nuclear Weapons Pack

Kelly von Liberty3D scheint wieder mal den richtigen Riecher zu haben und präsentiert sich am Puls der Zeit. Passend zur derzeit vorherrschenden Bombenstimmung auf unserm Planeten bietet er sein höllisches FeuerWerk für TurbulenceFD @ LightWave an. Kim und Donald reiben sich im Hintergrund schon die Hände. ..

TFD for LightWave3D Advanced Concepts and Projects – Nuclear Weapons Pack

Kelly Myers ergänzt : „Hier ein Video der meisten Explosionen meines 3D-Nuklear-Arsenals, entstanden während der letzten Jahre. Ich bin dabei, noch ein zweites Volumen für kleinere Boden-Explosionen (Autos, Gebäude etc.) zusammenzustellen, lasst mich wissen, ob ihr an sowas interessiert seid.“

*Quellen : liberty3d.com / youtube.com

VRScientist 1.0

Chilton Webb : „Voller Freude vermelde ich das Erscheinen von VRScientist. Ich erinnere mich noch gut an die erste Oculus Rift Version, irgendwann um 2012 herum, als ich mit einem Kollegen namens Ron über die Zukunft von VR-Storytelling sprach. Neben der entsprechenden Hardware, wäre Software nötig, um all das möglich zu machen. Ron betonte damals, es gäbe noch keine Tools, um VR-Filme zu verbessern. Nun gibt es sowas : VRScientist ermöglicht euch, VR-Filme und Einzelbilder zu analysieren. Man kann diese auf Artefakte und Fehler inspizieren und einfach zwei VR-Bilder auf einem normalen Bildschirm (Laptop oder Desktop) oder in einem beliebigen Headset vergleichen. Das System ist einfach und schnell und optimiert den Workflow des Künstlers, um eine bessere Geschichte zu erzählen. Das Ganze funktioniert mit Octane, Ubercam, der Advanced Camera oder der Environment-Baking-Cam. Es läuft auf Mac und PC, unterstützt Desktops ohne HMD, sowie Oculus Rift und HTC Vive. ..

.. Wie immer bin ich neugierig auf Eure Meinungen und Anregungen zur Optimierung und Weiterentwicklung des Tools. Die nächste Aktualisierung wird wahrscheinlich OSVR-Unterstützung und möglicherweise Movie Playback mit Scrubbing beinhalten. Soweit zum Fahrplan, der mir momentan so vorschwebt. ..“

*Quellen : facebook.com / liberty3d.com / youtube.com

Paint Weights 1.02

Zum Update

Zum Update

Kleines 3rd Powers Update : Das Dropdown-Menü des Paint-Weights-Tools (LW Layout)  bietet nun drei Optionen zur  Weights-Darstellung eines ausgewählten Objekts im Weights-Malmodus : Wire-framed Points, Weight Shaded Solid und Weight Shaded Solid Wire. Und auch die Schriftgröße zur Anzeige von Weights-Werten kann durch Verwendung eines Schiebereglers vergrössert oder verkleinert werden. Desweiteren kann man via Bone Toggle Button die Bones eines Charakters im Weight-Malmodus ein- oder aus-blenden. .. Ist bereits eine ältere Version von Paint Weights installiert, so sollte man die Plugin-Datei ersetzen/überschreiben und das neue Plugin im Add-Plugins-Menue erneut hinzufügen. -> Details im Changes.pdf ..

*Quelle : 3rdpowers.com

UP – Unified Physics Framework

Steve Hurley stellt heute sein neuestes Tool vor. Eine Beta-Version steht zum Download bereit und kann (mit Einschränkungen) getestet werden. Es gibt auch schon erste Testberichte, Meinungen und Bug-Meldungen. ..

 UP - Unified Physics Framework for LightWave3D

UP – Unified Physics Framework for LightWave3D

Unified Physics Framework (kurz „UP“) ist Hurleyworks‘ aktuellstes Lightwave-Tool-Projekt. Mit UP kann man Flüssigkeiten, starre und weiche Körper, Tücher und Seile simulieren und alles miteinander im LW-Layout interagieren lassen. Der aktuelle Solver ist NVIDIAs Flex, das bedeutet, dass es keine Mac-Version gibt und in dieser ersten Version eine NVIDIA-Grafikkarte mit einem GeForce Game Ready Driver 372.90 (+) benötigt wird. Es besteht allerdings die Hoffnung, dass noch vor der Veröffentlichung der finalen Version auch AMD-Karten mit der Radeon Software Version 16.9.1 (+) unterstützt werden können. UP wurde mit LW 11.6.3 und LW 2015 getestet und wird hoffentlich auch mit LW NEXT funktionieren (falls nicht, soll dann ein kostenloses Update Abhilfe schaffen). Die Weiterentwicklung dieses Projekts ist im Baukasten-Prinzip geplant. Schritt für Schritt soll eine Reihe von kostengünstigen und künstlerfreundlichen Werkzeugen entstehen. Das erste dieser Tools heißt „Squirt Gun“ und dient dazu, interaktive Ströme von Flüssigkeiten in LW-Szene einzubauen. Der Einsteigerpreis beinhaltet die Kosten für das UP-Framework und auch für Squirt Gun.  Auf Käufer dieses Sets kämen dann „nur“ die Kosten für neue Einzelwerkzeuge hinzu, sobald diese fertiggestellt und gewünscht werden.

*Quellen : hurleyworks.com / facebook.com / nvidia.com

APS Distance Rig

LightWaves Adaptive Pixel Subdivision (APS) ist eine leistungsstarke Funktion, mit der man die Gitternetzdichte seiner Objekte je nach benötigter Detailkomplexität oder in Abhängigkeit zur Kamera-Entfernung kontrollieren kann, um die Renderzeiten zu optimieren. (Im Hintergrund benötigt man beispielsweise zuweilen weniger Details, da diese optisch eh weniger aufgelöst werden ..) Alt-Meister `Proton´ bietet ein solches Setup zum Downloaden und Üben an:

William Vaughan - APS Distance Rig

William Vaughan (Proton) – APS Distance Rig

*Quellen : pixelfondue.com / youtube.com

MentalFish – Polygon Island

Zuweilen schauen wir nach, was die alten Lightwave-Tool-Entwickler heuer so treiben. Gewiss erinnert ihr euch noch an unsern norwegischen Kollegen Petter Sundnes aka `MentalFish´, der unter anderem das praktische LScript Polygon Island gebastelt hat :

Leider ist kein Link zum vielversprechenden Update zu finden, unter dem Preview-Video ist nur zu lesen : „Sorry for the late reply. This v2 was never released. Me and Alexandre Labedade might pick it up again later.“  :

PS. Ergänzend hier noch angefügt : Die komplette LW-Tool-Übersicht von MentalFish. ..

*Quellen : twitter.com / mentalfish.com / vimeo.com