LightWaver vorgestellt : David Ridlen

In einem aktuellen Statement äussert sich der bekannte VFX-Künstler David Ridlen zum Einsatz von LightWave 3D in Filmproduktionen und berichtet über seine langjährigen Erfahrungen in der Branche :

„Es geht um Jobs. Wenn ich eine Crew für ein Projekt aufstocken müsste, finde ich heuer viel mehr erfahrene Maya-Talente. Die besten Lightwave-Künstler, mit denen ich zusammengearbeitet habe, sind vor langer Zeit zu Maya oder Houdini gewechselt, weil die Entwicklung dieser Programme mit den Anforderungen der Feature-Produktion Schritt hielt, also jenem Bereich, wo der höchste Maßstab für CG liegt.

Die LightWave-Entwicklung stolperte viele Jahre vor sich hin, was meiner Meinung nach viel mit einem Programmierer zu tun hatte, der damals Entwicklungs-Chef war, anstatt diesen Posten mit jemandem zu besetzen, der sich wirklich mit den Produktionsbedingungen in der Branche auskennt. Nachdem dann endlich einer mit  ebendieser Produktionserfahrung Leiter der LW-Entwicklungsabteilung wurde, kam NewTek wieder auf Kurs. Ich weiß nicht, warum Rob Powers dann plötzlich wieder gegangen (worden) ist, aber das war kein gutes Zeichen.

Ja, LW-Fans sind voreingenommen. Der einzige Grund, warum LW gegenüber den anderen wichtigen Apps ausgewählt wurde, war, dass es billiger war. Es ist im Allgemeinen nicht `besser´ oder `einfacher´, obwohl ihr das vielleicht denkt. Es ist schlicht und ergreifend nur das Programm, welches ihr am besten kennt. Jede App hat Vor- und Nachteile. Ich arbeitete mit Maya- und Max-Teams zusammen, die in der gleichen Zeit ebenso gute Arbeit leisten konnten, wenn nicht sogar besser oder schneller. Aber leider wurde LW intern oder auch von aussen nicht in gleichem Maße unterstützt, wie andere Programme.

David Ridlen on Facebook

David Ridlen on Facebook

Wenn ich mich in meinem Umfeld so umschaue, scheine ich der letzte Mensch zu sein, der regelmäßig LW für Film-Produktionen verwendet. Und ich meine nicht für ein gelegentliches Modell oder ein Rendering. Zum Beispiel habe ich den umfassendsten Einsatz von LW in einem Spielfilm namens `Sin City´ geleitet. In jenem Jahr habe ich am Siggraph-Stand von NewTek nichts davon erwähnt, während Eyeon Sin-City-Demos auf mehreren Bildschirmen prominent in Loop-Schlaufe laufen ließ.

17 Jahre lang habe ich für Pixel Magic gearbeitet, dem einzigen Unternehmen, welches LW für wichtige Effekte und Charakter-Animationen in Filmen grosser Studios verwendet. Ich meine nicht nur für Oberflächen und Set-Erweiterungen oder einzig für Kurzfilme und direct-to-cable. Ich meine richtige Kino-Sachen. Trotzdem war Newtek bei der Unterstützung der Unternehmen, für die ich gearbeitet habe, bekanntermaßen `abwesend´. Jedes Mal, wenn wir unsere Arbeiten für LW-Demoreels anboten, war NewTek nicht interessiert.

Als wir Feature-Anfragen zusammenstellten oder Newtek wegen Projekten mit besonderen Anforderungen kontaktierten, war es stets schwierig, mit NT zu kooperieren. Ich weiß nicht warum, aber es war schlussendlich ihre eigene Beerdigung. Auch der Support von Drittanbietern anderer Programme im Kontext mit LW wird immer geringer. LightWave ist für bestimmte Aufgaben geeignet. Aber viele ältere Künstler und Post-Produktionshäuser rollen bei der Erwähnung von NewTek nur mit den Augen.

Wenn ich ein großes Projekt mit LW hochfahre und äussere, dass ich Dutzende oder Hunderte von FX-Shots für einen Kinofilm erstellen will, dann erwartete ich einfach, dass NT einen Schritt nach vorne macht und sagt : >>Toll, was können wir tun, um zu helfen?!<< Sie haben jedoch nie das geringste Interesse an etwas gezeigt, an dem ich gearbeitet habe, einschließlich des mit dem Oscar ausgezeichneten Green Book (?).

Das beste Beispiel für Support, das ich je erlebt habe, waren die RealFlow-Jungs von Next Limit. Sie waren einfach großartig! Vor ein paar Jahren nutzten einige von uns RF v1 für Direct-to-Video-Projekte und ich begann, Supportanfragen zu Problemen zu senden. Sie waren in der Gegentagszone in Spanien und wollten die Software jeweils über Nacht patchen und mir täglich und wöchentlich Fixes schicken!

Damals habe ich über 80 E-Mails verschickt und sie haben die RF-Technologie in der Zeit so stark entwickelt, weil sie ehrgeizig waren und erkannten, dass ich die Grenzen der RF-Technologie durchdrang und es für beide Seiten von Vorteil war, den Anforderungen unserer Produktion gerecht zu werden. Sie gaben mir dann kostenlose Lizenzen, seit ich versehentlich ihr Hauptbetatester wurde und sie haben cooles Material für ihre Reels produziert, was dazu beigetragen hat, dass sie ihren Markt erweitern konnten. SO sollte das funktionieren.

Wenn Newtek nicht darauf abzielt in der Produktion zu konkurrieren, wo ist dann ihre demografische Struktur? Wer setzt – angesichts dieser Umstände – für seine Animations- / FX-Karriere auf LightWave?“

*Quellen : facebook.com / newtek.com

Bruce Branit

Bruce Branit

Bruce Branit

+++ Für eine Szene der Mystery-Science-Fiction-Miniserie 11.22.63, die auf dem 2011 erschienenen Roman `Der Anschlag´ des amerikanischen Schriftstellers Stephen King basiert und 2016 via Pay-TV lief, wurde eine Schar Küchenschaben benötigt +++ Um diese Schädlinge unter Kontrolle zu haben, war es am besten, sie digital zu erstellen. Hier kam Bruce Branit von BranitFX in Kansas City, Missouri, ins Spiel. Er arbeitet häufig mit Jay Worth, VFX-Supervisor von Bad Robot, zusammen .. +++

+++ Branit hatte also für diese spezielle Szene ein paar Referenzaufnahmen, mit denen er in Photoshop einen Pinsel für die Schaben erstellte. Nachdem der korrekte Look für die Horde der angreifenden Kakerlaken festgelegt worden war, wurden sie in LightWave 3D animiert und gerendert +++ Dann benutzten sie 2D- und 3D-Tracking-Tools (SynthEyes / PFTrack), um den Hauptdarsteller James Franco zu tracken, während die Kakerlaken ihn quasi überrollten +++ Im Trailer oben ^ ist eine kurze Sequenz der possierlichen Krabbeltiere zu erspähen .. +++

*Quellen : postperspective.com / wikipedia.org / youtube.com / branit.com

FMX 2019

[OT] +++ Zum deutschen Branchen-Event informiert die Digital Production : „Das Programm der FMX 2019 (vom 30. April bis 3. Mai in Stuttgart) ist bis zum Rand mit einer Vielzahl an Themen gefüllt. Das Publikum kann einen Spaziergang durch The History of Animation unternehmen, in die VFX-Arbeit bei Serien wie Lost in Space und Game of Thrones eintauchen und die neuesten N.E.W.S. über globale Animationsproduktionen hören. .. Ab dem 1. April ist die FMX 2019 App für iOS und Android erhältlich.“ +++

+++ Weitere Trailer und Videos findet ihr im YT-Channel und via Facebook kann man stets auf dem Laufenden bleiben .. +++

*Quellen : fmx.com / digitalproduction.com / youtube.com / facebook.com

VFX – Titel-Sequenzen

[OT] +++ Effektvolle Serien- oder Film-Intros liegen voll im Trend +++ So zum Beispiel die computeranimierte und mit Octane 4 gerenderte “Doom Patrol” Titelsequenz vom VFX-Studio Elastic ..  +++

+++ Oder die Intro-Sequenz zu “Girl in the Spider’s Web” vom selben Studio +++

+++ Elastic ist ein Full-Service-Designstudio, das 2008 von den Gründern der Redaktionsfirma Rock Paper Scissors und der Visual Effects Boutique a52 in Santa Monica gegründet wurde +++ Elastic ist die Heimat einer vielseitigen Crew von Künstlern, die Geschichten in verschiedenen Medien erzählen, darunter via Motion Graphics, Animation, Live-Action und CG .. +++

*Quellen : facebook.com / vimeo.com / elastic.tv

Come and See

[OT] +++ „Hallo, ich bin Enrico Lambiase, ein in London lebender Regisseur, Motion Designer und VFX Künstler. Ich möchte Sie über mein neuestes persönliches Projekt „Come and See“ informieren, eine apokalyptische Vision eines chemischen und bakteriologischen Krieges und dessen Konsequenzen .. im Kontext zu Lesungen des Apostels Johannes. .. Ich würde mich freuen, wenn Sie das Projekt auf rendering.de vorstellen könnten. Vielen Dank für Ihre Zeit, Enrico.“ +++

Come and See

+++ „Zum Arbeitsprozess (MakingOf-Video im Artikel ^) : Für die Flüssigkeitsanimation wurde eine zähflüssige Magnetmasse verwendet, die von einem Magneten angezogen wird. Dieser langsame Vorgang hat einige Stunden gedauert, so dass jede Aufnahme im Zeitraffer mit einem Steuerungs-Rig für die Kamera- und Fokussier-Bewegungen ausgeführt wurde. In einigen Sequenzen ist die Flüssigkeit jedoch voll CG-animiert.“ +++ Auf Nachfrage ergänzt Enrico : Glücklicherweise hatte ich das Glück, keine großen Einschränkungen in Bezug auf Software und Renderfarm zu haben, da ich von einigen Postproduktionshäusern unterstützt wurde, während ich in London freiberuflich tätig war. Die 3D-Anteile des Werks wurden mit Cinema 4D, Arnold Render, Realflow und Houdini erstellt. Boden und Hintergrund habe ich in After Effects hinzugefügt und die letzten Comps in Nuke realisiert. Die finale Bearbeitung wurde schliesslich mit dem guten, alten Premiere gemacht.“

*Quellen : enricolambiase.com / vimeo.com

Iron Sky II .. bald auch in den heimischen Kinos

[OT] +++ Kerndeutscher Trailer zum zweiten Teil des Kult-Films +++ Kinostart in Teutonien am 21. März 2019 +++ Und wie man hinter vorgehaltener Hand raunen hört : Besser als alle 18 Sharknado-Streifen zusammen genommen .. 😉 +++

+++ Diesmal leider ohne LightWave-Beteiligung in der 3D-Effekte-Hölle geschmiedet .. aber das sollte dem klammheimlichen Vergnügen beim B-Trachten keinerlei Abbruch tun +++

*Quellen : ironsky.net / youtube.com

LW-VFX @ `Green Book´

Artikel @ postmagazine.com

Artikel @ postmagazine.com

+++ David Ridlen‎ informiert : „Wusstet ihr eigentlich, dass LightWave für 22 VFX-Aufnahmen in einem Film verwendet wurde, der als Bester Film und für vier weitere Oscars nominiert wurde und schon drei Golden Globes, darunter als Bester Film, gewonnen hat?“ +++ Nicht immer sind Filmeffekte unbedingt spektakulär, so hat überraschenderweise der Spielfilm `Green Book´ insgesamt 385 visuelle Effekte vorzuweisen, die vom Pixel Magic Studio realisiert wurden +++ Die Effekte reichten von der Entfernung moderner Beschilderungen und Reflektoren an der Autobahn über die Erzeugung eines Risses im Vinyldach des „neuen“ Cadillac bis zum Ersatz des Kopfes des Pianisten am Set durch den des Schauspielers Mahershala Ali .. +++

*Quellen : facebook.com / pixelmagicfx.com / postmagazine.com / uphe.com

Dinosaurs vs Mecha

Steve Clarke berichtet : „Vor einer Weile habe ich ein paar Concept-Artworks für ein Filmprojekt `Dinosaurier gegen Mecha´ erstellt. Wir hoffen, in naher Zukunft daran weiterarbeiten zu können. Möglicherweise dieses Jahr noch. Hier schon mal eine Test-Sequenz, die ich mit ein paar älteren Modellen produziert habe, um eine Vorstellung von all dem zu bekommen. Alles wurde mit Lightwave und After Effects erstellt. Der Sound-Entwurf stammt von den `großen Jungs´ bei Dual Visions. ..“

A while ago I created some concept artwork for a Dinosaurs vs Mecha film. We truly hope to work on this in the near future. Possibly this year! Here is a test sequence I created just to get the idea across using some older models. All created in Lightwave and After Effects. The sound was designed and created by the great guys at Dual Visions.

Gepostet von Steve Clarke am Mittwoch, 23. Januar 2019

*Quellen : thekondelikbrothers.com / facebook.com

Steve Clarke – Showreel 2018

+++ Steve Clarke resümiert : Nun, das war ein ziemlich interessantes Jahr. Es gab etliche Projekte und alle waren abwechslungsreich in ihren Herausforderungen und Zeitplänen, aber ich bin stolz darauf, an allen beteiligt gewesen zu sein und für ein paar erstaunliche Menschen (und mit ihnen) gearbeitet zu haben. Vielen Dank an alle, die 2018 zu einer guten Erinnerung gemacht haben. ..“ +++

Well this has been a very interesting year. Quite a few projects and all varied in their challenges and schedules but I'm proud to have worked on all of them and for some amazing people. Thanks to everyone for making 2018 one to remember.Here is the showreel for this years projects. Yes more sharks and in fact the biggest film of our career so far is Frenzy. 6 Headed Shark attack was created in record time until Hornet came along and beat that record by some distance! The Kondelik brothers as always get a special mention for passing the word around about us and letting us in on your wacky ideas haha. Thanks as always to these great companies for letting us be a part of your teams. It means the world!As usual all created with Lightwave, After Effects and Realflow.

Gepostet von Steve Clarke am Sonntag, 30. Dezember 2018

+++ .. und Steve fährt fort : „Hier seht ihr also das Showreel ^ zu all diesen Jahres-Projekten. Ja, mehr Haie und in der Tat ist `Frenzy´ der größte Film unseres bisherigen Bestehens. Sechsköpfige Hai-Angriffe wurden in Rekordzeit erschaffen, bis `Hornet´ kam und diesen Rekord noch einmal brach! Die Kondelik-Brüder bekommen wie immer eine besondere Erwähnung dafür, dass sie uns bei ihren verrückten Ideen haben mitwirken lassen. Danke an diese tollen Firmen, dass wir ein Teil ihrer Teams sein durften. Für uns bedeutet es die Welt! .. Wie üblich, wurde wieder alles mit Lightwave, After Effects und Realflow erstellt.“ +++

*Quelle : facebook.com

Muse – Intro

[OT] +++ Zum Jahreswechsel gibts wieder mal ’ne inspirierende 3D-Animation „ausser der Reihe“ zu sehen +++ Diesen Eröffnungstitel für den spanischen Kinofilm „Muse“ von Jaume Balagueró hat Fernando Dominguez Cózar (mit C4D?) im vergangenen Jahr kreiert +++ Muse ist ein Thriller, der auf dem Roman „La Dama número 13“ von José Carlos Somoza basiert +++ In dem Filmwerk kommt „Dantes göttliche Kömödie“ zum Tragen, da die Hauptfigur Samuel eine besondere Verbindung zur Literatur hat +++ Hauptrollen spielen unter anderem Franka Potente und Christopher Lloyd (bekannt als Doc Emmett Brown aus `Zurück in die Zukunft´) +++ Im VOLLBILDMODUS anschaun ! +++

+++ Die Eröffnungstitel basieren auf einem Inferno der Göttlichen Komödie : Das Schicksal der Selbstmörder +++ Da die Selbstmörder „die gottgegebene Heiligkeit ihres Körpers auf Erden geleugnet haben“, gelten sie als für die menschliche Form ungeeignet +++ Die Seele wächst zu einem gequälten und knorrigen Baum +++ Die Platzierung der Seele ist willkürlich und ungeordnet – „überall, wo das Glück sie hinwirft“ – analog der Art, wie die Selbstmörder ihren Körper behandelten +++ Die Eröffnungs-Titel sind eine Darstellung dieser Geschichte des Infernos von Suiziden +++ Hauptfigur des Stücks ist die menschliche Anatomie +++ Geschmolzene Körper bilden abstrakte, organische Formen, die in Bäume übergehen, Naturelemente und surrealistische Kreaturen bevölkern diese dramatische Fiktion .. +++

*Quellen : fernandominguez.com / vimeo.com / wikipedia.org