MathArt mit Julia-4D

[OT] +++ Im Newtek-Forum verweist RonB auf einen Fraktal-Generator namens Julia-4D, mit dem man organische Formen aus mathematischen Formeln generieren kann +++ Erikalst hat die Freeware gleich mal getestet und erklärt den Mesh-Export via OBJ & DAE-Format und Möglichkeiten zur Weiterbearbeitung in Lightwave .. +++

*Quelle : newtek.com

Effective TDs – STORM

[OT] +++ Flüssigkeits- & Partikel-Simulationen gehören zu den faszinierendsten 3D-Effekten +++ STORM ist ein neues Tool, welches sich vornehmlich dem Bereich physikalisch korrekter Simulation von körnigen Teilchen widmet (aber auch andere Simulationen sind möglich) +++  Über fünf Jahre lang hat Sebastian Schäfer an diesem Programm gearbeitet +++ Vertrieben wird das Tool von Effective TDs für den Preis von 279 $ +++ Hier eine kleine Vorstellung :

+++ STORM ist ein eigenständiges Werkzeug zur Erstellung aller möglichen Arten von granularen Simulationen +++  Es bietet eine moderne Oberfläche, einen sehr schnellen Solver, der Millionen von Partikeln darstellen kann, Hypermetrische Berechnungen und Optionen zum Datenaustausch mit gängigen 3D-Programmen +++ Derzeit unterstützt das Tool den Datenexport via PRT / BIN Formate, welche von den meisten grossen 3D Apps importiert werden können +++ Zusätzlich soll demnächst das ALEMBIC-Format implementiert werden +++ Eine voll funktionsfähige DEMO-Version steht zum Download, lediglich die Speicher-Optionen sind deaktiviert .. +++

*Quellen : newtek.com / effectivetds.com / youtube.com

Wechsel von Modo zu Blender?

[OT] Statement von `HeavyPoly´ : Als Modo-Anwender und -Lehrer (seit 2010) erreichten mich einige Anfragen, weshalb ich kürzlich von Modo zu Blender gewechselt habe. Lasst uns also mal über einige Vor- und Nachteile sprechen. Vielleicht kann euch dieses Video helfen, herauszufinden, was für euch richtig ist.“

*Quellen : facebook.com / youtube.com

TFD – Rabatt-Aktion

+++ Zum dritten Mal hat Kelly Myers eine Rabattrunde mit den Anbietern von Turbulence FD ausbaldovert +++ „Die Dinge laufen dieses Mal etwas anders, aber die Prämisse ist die gleiche. Am Ende soll ein massiver Rabatt beim Kauf einer TurbulenceFD Lizenz herauskommen.“ +++ TFD-BeispielVideo :

+++ Diese vergünstigte Möglichkeit stünde jetzt zum ersten Mal auch C4D-Benutzern offen +++ Lest die Bedingungen vorher sorgfältig durch! +++ Diesmal muss man seine LW-Product-Lock-ID im Voraus angeben +++ Das soll helfen, „die Dinge zu beschleunigen“ +++ Ein bisschen Schneeballprinzip : Je mehr Leute mitmachen, um so grösser wird der Rabatt +++ Aber unter eine gewisse Summe wird dieser Wert wohl nie fallen, damit sich das Ganze auch für den Anbieter lohnt +++ Doch wer schon seit Längerem mit diesem LW-Plugin für Rauch und Qualm liebäugelt, bislang nur nie genug Knete zusammenstoppeln konnte, für den wäre dies vielleicht eine Option .. ? +++

*Quellen : newtek.com / jawset.com / youtube.com

Map Mesh Import

+++ Mat Recardo verweist auf die Möglichkeit, Landkartendaten von OpenStreetMap im OSM-Format herunterzuladen und mit der Freeware OSM2World in OBJ-Dateien umzuwandeln, die man dann in LightWave importieren kann +++ Es klappt wohl noch nicht mit allen Kartenbereichen, aber bei manchen Ausschnitten sind wohl auch schon 3D-Gebäude enthalten +++ Bei öffentlicher Verwendung sollte man einen Blick auf die Urheberrichtlinien werfen .. +++

Wow. You can get a lot of data from street map now! 886k polys later in LW…..

Gepostet von Mat Recardo am Mittwoch, 30. Mai 2018

SVG Test

First Test

+++ First Test : 2D-Maps von Openstreetmap sind auch im SVG-Format downloadbar +++ Selbige lassen sich mit einem freien PlugIn von Oliver Hotz direkt in LW importieren (bisschen mit den Grundeinstellungen spielen und nachbearbyten ..) +++

*Quellen : facebook.com / openstreetmap.org / osm2world.org

HERO

+++ Ein Blick über den 3D-Gartenzaun zu unseren Blender-Kollegen +++ HERO ist quasi ein Präsentationsfilmprojekt zu den Möglichkeiten des Grease Pencil Tools in der kommenden OpenCource-Version Blender 2.8 +++

+++ Grease Pencil bedeutet : 2D-Animationstools innerhalb einer kompletten 3D-Pipeline +++

*Quellen : blender.org / youtube.com

VoluMedic Viewer – Projekt

[OT] Elmar Mölzer berichtet von seiner Arbeit während der vergangenen anderthalb Jahre. Gemeinsam mit Sebastian Götsch hat er intensiv an der Entwicklung einer eigenständigen VoluMedic-Version gearbeitet. Die Anwendung wurde vollständig in C++ geschrieben und der integrierte schnelle Volumen-Renderer ist komplett CPU-basiert und kann leicht virtualisiert werden. Aus diesem Grund wurde eine stark angepasste Version vom NIH Lung Map Projekt als 3D-Viewer für volumetrische Daten ausgewählt.

Die bei solchen Prozessen verwendeten Datensätze sind riesig, einige davon sind bis zu 60 GB gross und künftig werden noch größere Dateien erwartet, was für GPU-basierte Rendering-Systeme ziemlich problematisch wäre. Der CPU-basierte Renderer dagegen kann solche Datenmengen gut verwalten, obwohl einige dieser Datensätze ein Xeon-System mit 8 physikalischen Kernen doch schon an seine Grenzen bringen kann. 16 physikalische Kerne wären daher empfehlenswerter. Ein Quad Core Laptop kann mit regulären medizinischen Datensätzen immerhin gut umgehen. Dieser Link führt zu einer Serie von Videos, die einige der Funktionen der NIH-Version zeigen.

Die Standard-Version unterscheidet sich darin, dass sie über sechs statt nur zwei Ansichtsfenster verfügt und zudem ein paar weitere Werkzeuge und Optionen bietet, die für die NIH-Version verborgen oder entfernt wurden. Einige Werkzeuge stehen nur für Kuratoren zur Verfügung und werden daher nicht in den öffentlich zugänglichen Videos gezeigt. Die Videos wurden übrigens von Clarence Wigfall vom NIH-Team gemacht.

*Quellen : facebook.com / volumedic.com / youtube.com

OctaneRender 4

+++ Stolz präsentiert das OTOY-Team ein erstes öffentliches Release vom OctaneRender 4 +++ Jahr um Jahr scheinen neue Versionen des beliebten GPU-Renderers aus dem Entwicklerbüro nur so heraus zu purzeln +++ Die mittlerweile vierte Version von Octane solle unbegrenztes (und interaktives) Out-of-Core-Rendering über mehrere GPUs mit bahnbrechenden KI-Rendering-Funktionen unterstützen +++ Octane-User werden begeistert sein, heisst es in der Ankündigung : Scene AI, AI Light und Live-Spektral-AI-Rauschunterdrückung .. und noch vieles mehr +++ Ein experimentelles Standalone-Build von Octane 4 für Windows stehe auf der Web-Seite schon zum Download bereit .. +++

*Quellen : otoy.com / youtube.com