Metamorphic 1.2.9

Kürzlich stellte Jamil Halabi sein Metamorphic für LW vor und entwickelt das Tool seitdem permanent weiter. Augenscheinlich kann der „Layouter“ schneller mit grösseren Poly-Mengen umspringen und eignet sich daher besser als Sculpting-Plattform als unser gemächlicher Modeler :

Um die Tool-Weiterentwicklung sicherzustellen, setzt Jamil jetzt auf das Patreon-Prinzip, bei dem ihr durch monatliche Beiträge zum Mäzen / Patron des Entwicklers werden könnt. +++ Jamil wirbt einstweilen für sein bevorstehendes Update : Sneak of the upcoming Metamorphic 1.2.9 performance boost .. Get yours now .. for only $75!“

*Quellen : patreon.com / jhwerks.com / youtube.com / wikipedia.org

MakingOf TANK

[OT] Kreativ-Chef Stu Maschwitz von Red Giant wollte mal ganz weg von den aktuellen 3D-Modellierungstechniken und warf einen Blick in die Vergangenheit. Motiviert durch einen anderen Animator, der ein komplettes Filmprojekt per Hand nachgezeichnet hatte, baute Stu seine visuelle Hommage an die Arcade-Spiele der 80er Jahre mit Mathe, Code und hunderten Stunden akribischer Animationsarbeit in Adobe After Effects. Ein `Back to The Future´ der etwas anderen Art, wenn man so will. In diesem zwanzig-minütigen Video beschreibt er die aufwändige Arbeit an seinem Retro-SciFi-Projekt und vermag damit gewiss wiederum etliche von uns zu inspirieren und zu motivieren :

Und nun kommt natürlich das komplette, finale Werk. Der im TRON-Stil animierte Kurzfilm TANK erzählt die Geschichte einer Piloten-Staffel, die im Kampf um die Rettung ihrer Welt eine Massenvernichtungswaffe übernehmen und einsetzen muss :

*Quellen : redgiant.com / youtube.com

Neuron Mocap to LW

DJ Lithium : „Einige LWaver haben mich um eine Anleitung gebeten, wie man am besten MotionCapture-Daten im BVH-Format aus der Software Neuron in den LW-Layouter transferiert. Das ist zwar im Grunde einfach, aber es gibt da einen kleinen Trick, den ich hier mal erklären will.“

*Quellen : neuronmocap.com / youtube.com

2Grey Short

[OT]  Mit diesem ersten Teil einer animierten Kurzfilmserie vom südkoreanischen Studio 2GREY sollten zwei technische Übungsziele erreicht werden : 3D-Scan und nebliger Film-Look. Inspiriert wurden die Jungs hierbei vom grossen Thema Buddhismus. Gerendert wurde das imposante, aber extrem kurz geschnittene Filmchen mit Octane. ..

PS. Auf ihrer Homepage zeigen die Jungs noch etliche weitere imposante MakingsOfs.

*Quellen : 2grey.com / vimeo.com / youtube.com