Kung POW

+++ Und hier kommt zur Abwechslung wieder mal was Lustiges +++ Kung POW ist ein Kurzfilm mit Lightwave-CG-Anteilen aus dem Jahre 2002 +++

+++ Jedenfalls soll dieser Filmtitel in einer Film-Archiv-Liste von Newtek auftauchen +++ Hier ist er leider grad nicht zu finden .. aber wir bleiben mal dran +++

*Quellen : newtek.com / youtube.com / wikipedia.org

LightWaver vorgestellt : David Ridlen

In einem aktuellen Statement äussert sich der bekannte VFX-Künstler David Ridlen zum Einsatz von LightWave 3D in Filmproduktionen und berichtet über seine langjährigen Erfahrungen in der Branche :

„Es geht um Jobs. Wenn ich eine Crew für ein Projekt aufstocken müsste, finde ich heuer viel mehr erfahrene Maya-Talente. Die besten Lightwave-Künstler, mit denen ich zusammengearbeitet habe, sind vor langer Zeit zu Maya oder Houdini gewechselt, weil die Entwicklung dieser Programme mit den Anforderungen der Feature-Produktion Schritt hielt, also jenem Bereich, wo der höchste Maßstab für CG liegt.

Die LightWave-Entwicklung stolperte viele Jahre vor sich hin, was meiner Meinung nach viel mit einem Programmierer zu tun hatte, der damals Entwicklungs-Chef war, anstatt diesen Posten mit jemandem zu besetzen, der sich wirklich mit den Produktionsbedingungen in der Branche auskennt. Nachdem dann endlich einer mit  ebendieser Produktionserfahrung Leiter der LW-Entwicklungsabteilung wurde, kam NewTek wieder auf Kurs. Ich weiß nicht, warum Rob Powers dann plötzlich wieder gegangen (worden) ist, aber das war kein gutes Zeichen.

Ja, LW-Fans sind voreingenommen. Der einzige Grund, warum LW gegenüber den anderen wichtigen Apps ausgewählt wurde, war, dass es billiger war. Es ist im Allgemeinen nicht `besser´ oder `einfacher´, obwohl ihr das vielleicht denkt. Es ist schlicht und ergreifend nur das Programm, welches ihr am besten kennt. Jede App hat Vor- und Nachteile. Ich arbeitete mit Maya- und Max-Teams zusammen, die in der gleichen Zeit ebenso gute Arbeit leisten konnten, wenn nicht sogar besser oder schneller. Aber leider wurde LW intern oder auch von aussen nicht in gleichem Maße unterstützt, wie andere Programme.

David Ridlen on Facebook

David Ridlen on Facebook

Wenn ich mich in meinem Umfeld so umschaue, scheine ich der letzte Mensch zu sein, der regelmäßig LW für Film-Produktionen verwendet. Und ich meine nicht für ein gelegentliches Modell oder ein Rendering. Zum Beispiel habe ich den umfassendsten Einsatz von LW in einem Spielfilm namens `Sin City´ geleitet. In jenem Jahr habe ich am Siggraph-Stand von NewTek nichts davon erwähnt, während Eyeon Sin-City-Demos auf mehreren Bildschirmen prominent in Loop-Schlaufe laufen ließ.

17 Jahre lang habe ich für Pixel Magic gearbeitet, dem einzigen Unternehmen, welches LW für wichtige Effekte und Charakter-Animationen in Filmen grosser Studios verwendet. Ich meine nicht nur für Oberflächen und Set-Erweiterungen oder einzig für Kurzfilme und direct-to-cable. Ich meine richtige Kino-Sachen. Trotzdem war Newtek bei der Unterstützung der Unternehmen, für die ich gearbeitet habe, bekanntermaßen `abwesend´. Jedes Mal, wenn wir unsere Arbeiten für LW-Demoreels anboten, war NewTek nicht interessiert.

Als wir Feature-Anfragen zusammenstellten oder Newtek wegen Projekten mit besonderen Anforderungen kontaktierten, war es stets schwierig, mit NT zu kooperieren. Ich weiß nicht warum, aber es war schlussendlich ihre eigene Beerdigung. Auch der Support von Drittanbietern anderer Programme im Kontext mit LW wird immer geringer. LightWave ist für bestimmte Aufgaben geeignet. Aber viele ältere Künstler und Post-Produktionshäuser rollen bei der Erwähnung von NewTek nur mit den Augen.

Wenn ich ein großes Projekt mit LW hochfahre und äussere, dass ich Dutzende oder Hunderte von FX-Shots für einen Kinofilm erstellen will, dann erwartete ich einfach, dass NT einen Schritt nach vorne macht und sagt : >>Toll, was können wir tun, um zu helfen?!<< Sie haben jedoch nie das geringste Interesse an etwas gezeigt, an dem ich gearbeitet habe, einschließlich des mit dem Oscar ausgezeichneten Green Book (?).

Das beste Beispiel für Support, das ich je erlebt habe, waren die RealFlow-Jungs von Next Limit. Sie waren einfach großartig! Vor ein paar Jahren nutzten einige von uns RF v1 für Direct-to-Video-Projekte und ich begann, Supportanfragen zu Problemen zu senden. Sie waren in der Gegentagszone in Spanien und wollten die Software jeweils über Nacht patchen und mir täglich und wöchentlich Fixes schicken!

Damals habe ich über 80 E-Mails verschickt und sie haben die RF-Technologie in der Zeit so stark entwickelt, weil sie ehrgeizig waren und erkannten, dass ich die Grenzen der RF-Technologie durchdrang und es für beide Seiten von Vorteil war, den Anforderungen unserer Produktion gerecht zu werden. Sie gaben mir dann kostenlose Lizenzen, seit ich versehentlich ihr Hauptbetatester wurde und sie haben cooles Material für ihre Reels produziert, was dazu beigetragen hat, dass sie ihren Markt erweitern konnten. SO sollte das funktionieren.

Wenn Newtek nicht darauf abzielt in der Produktion zu konkurrieren, wo ist dann ihre demografische Struktur? Wer setzt – angesichts dieser Umstände – für seine Animations- / FX-Karriere auf LightWave?“

*Quellen : facebook.com / newtek.com

Bruce Branit

Bruce Branit

Bruce Branit

+++ Für eine Szene der Mystery-Science-Fiction-Miniserie 11.22.63, die auf dem 2011 erschienenen Roman `Der Anschlag´ des amerikanischen Schriftstellers Stephen King basiert und 2016 via Pay-TV lief, wurde eine Schar Küchenschaben benötigt +++ Um diese Schädlinge unter Kontrolle zu haben, war es am besten, sie digital zu erstellen. Hier kam Bruce Branit von BranitFX in Kansas City, Missouri, ins Spiel. Er arbeitet häufig mit Jay Worth, VFX-Supervisor von Bad Robot, zusammen .. +++

+++ Branit hatte also für diese spezielle Szene ein paar Referenzaufnahmen, mit denen er in Photoshop einen Pinsel für die Schaben erstellte. Nachdem der korrekte Look für die Horde der angreifenden Kakerlaken festgelegt worden war, wurden sie in LightWave 3D animiert und gerendert +++ Dann benutzten sie 2D- und 3D-Tracking-Tools (SynthEyes / PFTrack), um den Hauptdarsteller James Franco zu tracken, während die Kakerlaken ihn quasi überrollten +++ Im Trailer oben ^ ist eine kurze Sequenz der possierlichen Krabbeltiere zu erspähen .. +++

*Quellen : postperspective.com / wikipedia.org / youtube.com / branit.com

DP Text Gen

+++ DP Text Gen ist ein Textgenerator für Textur-Layer +++ Das neue LW-Plugin von Denis Pontonnier basiert auf dem Programm MSDFgen von Viktor Chlumsky +++ Die Textur verwendet Truetype-Schriftarten und kann in jeder Ebene verwendet werden +++ Das freie Tool steht als 32 & 64bit-Version zum Download .. +++

Info & Download

Info & Download

+++ Nach Plugin-Einbindung findet ihr den Generator unter dem Namen „DP-Gen-Text“ in der Liste der prozeduralen Texturen und könnt ihn nach Wunsch in eure Texturebenen einbauen, mit anderen Textur-Layern kombinieren und mit den Parametern spielen .. +++

*Quelle : dpont.pagesperso-orange.fr

Another EARTH-Song

+++ Lil Dicky – EARTH – Offizielles Musikvideo mit LightWave-Beteiligung +++ Unser argentinischer Kollege David Alexander Ary Agüero berichtet : „Hallo! Ich möchte hier nur mal verbreiten, dass ich ein paar LW-Anteile in das Musikvideo gespritzt habe, zum Beispiel den Hintergrund für die Regenwald-Szene mit dem Wasserfall .. bevor der Pavian anfängt zu singen.“ +++

+++ „We forgive you, Germany!“ .. erklingt es da mitten im Song. Juhu! +++ Alles in allem ein gelungenes, zugleich humorvolles, wie auch nachdenklich stimmendes Animations-Werk mit zurecht hohen „Besucherzahlen“ +++ Bei so viel zur Schau getragenem Engagement darf sogar ein bisschen Kitsch und Übertreibung dabei sein +++ Pflichtprogramm auf alle Fälle für kalte Krieger und Drill-Sergeants. 😉 +++

*Quellen : facebook.com / youtube.com / welovetheearth.org

Skirmish Over Chandrila

+++ `Scharmützel über Chandrila´ von Ian Farrelly +++ Nahezu abendfüllendes Weltraum-Gemetzel in einem Fan-Kurzfilm a la Star Wars +++ Imperiale Streitkräfte kämpfen in der Welt von Chandrila mit Rebellen +++ Erstellt wurde das Animationswerk mit Lightwave, After Effects und Premiere +++ Das Format scheint absichtlich spartanisch gehalten .. also erwartet keine HiEnd-VFX +++

+++ Die Orchesterversion des Dark Forces Themas stamme von Austin McComb +++ Wenn man Spass an der Sache hat, könne man das Fanfilm-Projekt unterstützen +++

*Quellen : ko-fi.com / youtube.com / vimeo.com

Auto-Modellierung

+++ Viele 3D-Einsteiger fangen zu Übungszwecken mit der Nachmodellierung irgendeines Autos an, möglicherweise gibts da noch den einen oder anderen alten Jungentraum von einem schnittigen Sportwagen, den man(n) sich wenigstens auf diese Art erfüllen kann +++ Unser spanischer LW-Kollege Alfredo Rocha hat soeben genau solch ein Einsteiger-Tutorial erstellt, zumindest schon mal den ersten Teil davon .. +++

*Quelle : youtube.com

Iain Welland – Animation Reel Part

+++ Iain Welland bastelt an einem neuen DemoReel und zeigt schon mal einen seiner „Lückenfüller“ (LW2019 Native Render) +++

Finishing off a new reel and had a couple gaps that needed filling so I thought I'd find a way to include a couple models I'd made for projects that didn't make the final cut. (lw2019 native render)

Gepostet von Iain Welland am Mittwoch, 17. April 2019

*Quellen : facebook.com / youtube.com

RMrig 7.4 / Walking Unit 3.0

+++ Der japanische Coder RiggingMaster tüftelt weiter an seinem komplexen Character-Rigging-System für LightWave und passt dieses augenscheinlich auch zeitnah an die aktuellen LW-Versionen 2018 / 2019 an +++ RMrig Walking Unit 3.0 (LW 2015/11.6/2019+LW2018) +++

*Quellen : rigingmaster.booth.pm / youtube.com